„Reisen ist unsere große Leidenschaft“

Vorarlberg / 08.07.2021 • 17:45 Uhr / 5 Minuten Lesezeit
Urlaubsreise auf Kos.
Urlaubsreise auf Kos.

Bregenz Noch Teenager waren Sieglinde, geb. Pointner, und Hans Lederer, als sie wegen der besseren Verdienstmöglichkeiten nach Bregenz kamen. Inzwischen fühlen sie sich hier rundum wohl und zu Hause.

Sieglinde kam in Mürzzuschlag zur Welt und erlebte mit ihrem Bruder glückliche Kinder- und Jugendjahre. Nach der Ausbildung in einem Grazer Internat entschloss sie sich, gerade 17 Jahre alt, nach Vorarlberg zu gehen. Kurze Zeit arbeitete sie in der Firma Wolford, fand dann aber eine Anstellung in der Kirchenbeitragsstelle in der Belruptstraße.

In Flattach im Mölltal stand die Wiege von Hans Lederer. Er wuchs behütet mit seinen zwei Brüdern und einer Schwester auf. „Eigentlich wollte ich nach der Schule Tischler oder Schreiner lernen. Leider hat mich keiner als Lehrling genommen, weil ich zu klein und zu schwach war. Ich habe mich dann für eine Maler- und Anstreicherlehre entschlossen“, erklärt der Jubilar. Er wurde von der Firma Micheluzzi angeworben, am Bahnhof vom Firmenchef persönlich abgeholt und war drei Jahre im Malerbetrieb tätig.

Die Liebe gefunden

Hans Lederer wohnte im Kolpinghaus. Sieglinde arbeitete in der Belruptstraße und ging ins Kolpinghaus zum Mittagessen. Da dauerte es nicht lange, bis sie sich begegneten und sich gleich sympathisch fanden. Sie trafen sich oft, wurden aber auch kurze Zeit getrennt, als Hans zum Militärdienst nach Kärnten musste. „Wir sind gut zwei Jahre miteinander gegangen, bevor wir geheiratet haben. Hans hat einen neuen, vielseitigen und interessanten Job im Marianum gefunden, wo er mit Schülern und Studenten zu tun hatte. Kurz vor unserer Hochzeit wurde ihm eine Dienstwohnung zugesprochen“, erinnert sich das Paar, das sich am 9. Juli 1971 im Bregenzer Standesamt glücklich das Jawort gab. Kirchlich geheiratet wurde am 2. Oktober 1971 in Heiligenblut, wo mit den Familien ein großes Hochzeitsfest gefeiert wurde. Unvergessliche Flitterwochen verbrachten Sieglinde und Hans in Opatia in Slowenien. „Das Hochzeitskleid aus Lustenauer Spitze habe ich selbst genäht“, wirft Sieglinde ein. 1972 kam Andreas zur Welt und machte das Paar zu glücklichen Eltern. Monika erblickte 1975 das Licht der Welt, und 1983 stellt sich Nachzügler Michael ein. Sieglinde kümmerte sich liebevoll um die Kinder, managte den Haushalt, nähte als geübte Schneiderin viele Kleidungsstücke für die Kinder und unterstützte ihren Ehemann, wo sie konnte. Hans, der als Hausmeister im Marianum angefangen hatte, wurde zusätzlich bei Verwaltungsarbeiten eingesetzt, die ihn anspornten, sich in Kursen, wie z. B. in Buchhaltung, weiterzubilden, um den neuen Aufgaben gerecht zu werden. Für Sieglinde waren die Kinder Aufgabe genug. Hans engagierte sich 38 Jahre für die Rettung, 15 Jahre davon aktiv, wofür er ausgezeichnet wurde. Zudem war er lange in verschiedenen Funktionen politisch tätig.

Aufregende Erlebnisse

„Unsere große Leidenschaft ist das Reisen“, schwärmt das Paar. „Hans war fast ein eigenes Reisebüro für die Kolping-Familie. Er organisierte Kulturreisen, Radtouren und vieles mehr.“ Sieglinde begleitete ihn, so oft es ging. „Wir haben fast ganz Europa gesehen, waren in Dubai, in asiatischen Ländern, auf Kreuzfahrten und in Ägypten auf Nilkreuzfahrt. Das hat uns sehr gut gefallen, wir haben die verschiedensten Kulturen kennenlernen dürfen. Badeferien waren nie etwas für uns“, berichten die Jubilare.

Pensionistendasein

Zehn Jahre arbeitete Sieglinde im Verkauf im Interspar und ging mit 60 Jahren in den Ruhestand. Hans war 61 Jahre alt, als er in Pension ging. Sie zogen in die Reutegasse und richteten die Wohnung modern und gemütlich ein. Sie fühlen sich wohl und unternehmen oft Bus-Fahrradreisen, zuletzt erkundeten sie das schöne Burgenland. Als Obmann beim Seniorenbund hat Hans noch viel zu tun, er organisiert vieles und macht Programme für die Senioren. Sieglinde unterstützt ihn gerne dabei, genießt allerdings den Ruhestand neben der Hausarbeit.

Stolz berichtet das Paar, dass alle drei Kinder studiert haben, fleißig sind und fünf Enkelkinder, Zakk, Felix, Hannah, Mia und Louisa, die Familie nun vergrößern.

Mit seiner positiven Lebenseinstellung hat das Jubelpaar die 50 Ehejahre mit Bravour gemeistert. „Wir hatten keine schlimmen Krankheiten, es gab nichts Gröberes, wichtig war uns immer, Verständnis für den Partner aufzubringen. Für die Zukunft wünschen wir uns, gesund zu bleiben und noch lange reisen zu können, nicht mehr so weit weg, aber ein bisschen doch“, schließt das Paar seinen Lebensbericht. Ihr goldenes Hochzeitsjubiläum feiern Sieglinde und Hans Lederer zum kirchlichen Jubiläum im Oktober mit den Kindern und deren Familien. KL

Ein glückliches Paar.
Ein glückliches Paar.