Neue Dynamik bei Infektionen für den Herbst erwartet

Vorarlberg / 09.07.2021 • 22:33 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

wien Es lockert sich an allen Ecken und Enden. Die Bevölkerung kann nach Monaten der teils harten Einschränkungen endlich wieder durchatmen. „Die Coronamaßnahmen,  die bis Ende Juni gegolten hatten, wirken noch positiv nach“, stellt die Coronakommission in ihrem jüngsten Bericht fest. Gleichzeitig betont sie, dass sich diese Effekte allerdings über den Sommer 2021 reduzieren und mehrere Faktoren zu einer neuen Dynamik beitragen würden.

„Die weiteren Öffnungsschritte im Juli führen zu Kontakthäufungen unter geringerem Schutzniveau“, heißt es. Die Reisetätigkeit über den Sommer führt nach Meinung der Fachleute zu einem vermehrten Eintrag reiseassoziierter Fälle. Fazit: „Mit Abnahme des saisonalen Dämpfungseffekts lässt sich ein Anstieg der Virusverbreitung erwarten.“ Auch die Wiederaufnahme des Schulbetriebs könne dazu führen. „Zudem besteht die Gefahr lokaler Ausbrüche in Populationen mit geringer Durchimpfungsrate“, halten die Experten der Coronakommission fest.