Eingesendet. Bildungsnachrichten aus dem Bezirk

Vorarlberg / 11.07.2021 • 17:40 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Der Schulhof und -garten der Mittelschule Sulz-Röthis mitsamt Kräutergarten der 3. Klassen.Robert Oggertschnig
Der Schulhof und -garten der Mittelschule Sulz-Röthis mitsamt Kräutergarten der 3. Klassen.Robert Oggertschnig

Das jahrelang geplante Gartenfest

Mittelschule Sulz-Röthis Das jahrelang geplante Gartenfest an der Mittelschule Sulz-Röthis – 3. Klassen mit Carmen Kathan, Petra Nachbaur, Judith Schachinger – 4. Klassen mit Sarah Berger, Carmen Kathan, Birgit Vogelsberger. Im wunderschönen Schulgarten sitzen Menschen auf Picknickdecken oder im Liegestuhl und lauschen den Geräuschen im Klangwald. Sie genießen die geeiste Gurkensuppe aus dem Glas. Die Buffets solcher Schulveranstaltungen bestechen durch Qualität und Originalität. Frau Kathan und Frau Schachinger ist es wichtig, saisonale und regionale Produkte zu verwenden.Die Menschen bestaunen die kreativen Kunstwerke aus Ton, Schwemmholz und Steinen und hören dabei Lieder und Gedichte, die vorgetragen werden.

„Ein Fest im Schulgarten“. Der Schulhof und -garten muss in Szene gesetzt werden: Kunstwerke werden kreiert, verschiedene Materialien verwendet und Techniken erlernt, Speisen und Getränke auf das Thema angepasst und appetitlich präsentiert, Blumen und Kräuter gesät, der Nutzgarten nachhaltig bepflanzt, mit selbst geschriebenen Gedichten, Texten und Liedern für Unterhaltung gesorgt, Einladungskarten gestaltet und geschrieben … Fächerübergreifendes Arbeiten und Teamwork stehen im Vordergrund. Ideen waren geboren, Materialien wurden gekauft und gesammelt, Rezepte erprobt, Konzepte entwickelt und Kunstwerke erstellt – doch leider konnte das Gartenfest in den letzten zwei Jahren nicht stattfinden.

Neben Skulpturen aus Tonköpfen und Schwemmholz und dem Blumengarten gibt es auch Klangobjekte oder bunt bemalte Palisaden zu bewundern.
Neben Skulpturen aus Tonköpfen und Schwemmholz und dem Blumengarten gibt es auch Klangobjekte oder bunt bemalte Palisaden zu bewundern.
Eingesendet. Bildungsnachrichten aus dem Bezirk