Handwerkskunst in der Feldkircher Altstadt

Vorarlberg / 13.07.2021 • 15:50 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Vom Sparkassenplatz bis zum Rathaus erstreckte sich der Töpfer-Kunsthandwerkermarkt.<span class="copyright">Uysal</span>
Vom Sparkassenplatz bis zum Rathaus erstreckte sich der Töpfer-Kunsthandwerkermarkt.Uysal

Kleines Jubiläum: 10. Töpfer-Kunsthandwerkermarkt.

FEldkirch Endlich wieder die aus eigenen Händen entstandenen Kreationen präsentieren zu können, bedeutet es für die einen – für die anderen hieß es endlich wieder über den Töpfer- und Kunsthandwerkermarkt, der bereits ein beliebter Event in der Feldkircher Innenstadt geworden ist, flanieren. Zentraler Austragungsort war am Wochenende der Sparkassenplatz bis Höhe Rathaus. Zahlreiche Aussteller boten dort ihre hochwertigen,
selbst gemachten Waren an. Mit dabei waren Töpfer, ein Besenbinder, Schmuckhersteller, Edles aus Walk, Drechsler, Seifensieder und Unikate aus Stein und Metall.

Andreas Knoll zeigte die Waren seiner Frau Tanja Holzknecht.
Andreas Knoll zeigte die Waren seiner Frau Tanja Holzknecht.

Dutzende Stunden

Veranstalter der Verkaufsausstellung war die Töpferei Güttinger aus Isny (Deutschland). Fast jedes Wochenende bereisen sie andere deutschsprachige Städte. „Wir freuen uns immer, wenn unsere Unikate und kleinen Schätze bestaunt werden“, erzählt Gerlinde Willmann. „Feldkirch ist eine wunderschöne Stadt – jeder Besuch bleibt in Erinnerung.“

Gerlinde Willmann an ihrem Stand.
Gerlinde Willmann an ihrem Stand.

In einigen dieser Werke stecken, wie einer der Künstler festhielt, viele Dutzend Stunden Arbeit. Dies spiegelt sich in den filigranen und detailreichen Stücken auch wider: bunter Hals- und Handgelenksschmuck, kreative Brillenhalterungen, Mühlen und Stiftehalter aus Holz, niedliche Türbeschilderungen aus Keramik sowie ausgefallene Figuren und Formen aus Ton. Zwei Tage lang konnten die außergewöhnlichen Werke der Kunsthandwerker bestaunt und erworben werden. ETU

Anja, Johanna, Katharina und Lea amüsierten sich auf dem Markt in der Feldkircher Altstadt.
Anja, Johanna, Katharina und Lea amüsierten sich auf dem Markt in der Feldkircher Altstadt.