4. Akt im Portierhüsle

Vorarlberg / 18.07.2021 • 17:04 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Der Spielkreis zeigt im Portierhüsle Kostüme und Requisiten. <span class="copyright">Marktgemeinde</span>
Der Spielkreis zeigt im Portierhüsle Kostüme und Requisiten. Marktgemeinde

Neueste Ausstellung widmet sich dem Thema Theater.

GÖtzis Seit November 2020 kann das Portierhüsle am Garnmarkt dank der gelungenen Renovierung durch Hermann Metzler von der Marktgemeinde Götzis bespielt werden. Gleich die erste Ausstellung widmet sich dem Jubiläum „20 Jahre Kulturbühne Ambach in vier Akten“. Am vergangenen Donnerstag öffnete sich der Vorhang zum 4. Akt, er widmet sich dem Thema Theater, Musiktheater und Puppentheater.

Theater hat in der Kulturbühne Ambach eine lange Tradition. 1890 wurde das Vereinshaus erbaut, in den folgenden Jahren prägten vor allem Aufführungen der Marianischen Jünglingskongregation das Kulturleben in Götzis. Ab 1899 gab es Passionsspiele im Haus, 1965 wurde der Spielkreis gegründet, 1980 das Puppentheater. Alfred Mayer begründete 1982 die Opern- und Operettentradition des Hauses. Seit 2001, also gleich nach dem Neubau des großen Saals, begann die Erfolgsgeschichte des Applaus-Theaterzyklus, der bis zum heutigen Tage internationale Theatertourneen mit bekannten Film- und Fernsehschauspielern nach Götzis bringt. Das Vereinshaus, laut Kabarettist Stefan Vögel der „beste Saal für Kabarett und Kleinkunst“, erfreut sich nach wie vor großer Beliebtheit bei den Künstlern und wird insbesondere vom Spielkreis Götzis für Proben und Aufführungen genutzt.

Requisitenschau im Portierhüsle

Und der Spielkreis ist es auch, der die Ausstellung im 4. Akt gestaltet. In der modernen Kulturbühne Ambach präsentieren die Schauspieler die Produktionen des Spielkreis Götzis mehrmals im Jahr vor rund 3000 Besuchern und begeistern mit ihrem schauspielerischen Können. Es wird unter anderem jedes Jahr ein Kindermärchen auf die Bühne gebracht. Bis zu 30 Kinder sind beteiligt, und so manches Kind sammelt hier seine ersten Bühnenerfahrungen. Heuer plant der Spielkreis, im Herbst „Die kleine Hexe“ aufzuführen.

Im Portierhüsle haben Ausstellungsbesucher die Möglichkeit, Requisiten, Fotos und Kostüme vergangener Produktionen zu bestaunen.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.