Ein Punkt zur Premiere

Vorarlberg / 19.07.2021 • 16:17 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Nach guter Leistung freut sich die Admira über einen Punkt.
Nach guter Leistung freut sich die Admira über einen Punkt.

SC Admira Dornbirn spielte beim Start der VN.at-Eliteliga 1:1 gegen Wolfurt.

Dornbirn Zwar musste Admira- Coach Herwig Klocker im Vorfeld der Partie gegen Wolfurt gleich acht Spieler aufgrund von Verletzungen, Urlaub oder fehlender Spielgenehmigung vorgeben, trotzdem konnten die Dornbirner am Ende einen erfolgreichen Einstand in die VN.at-Eliteliga feiern.

Die Admira startete gut ins Spiel und kam bereits in den ersten Minuten mit guten Kombinationen gefährlich vor das Wolfurter Tor. In der siebten Minute zog Nino Palinic im Strafraum der Gäste ab – traf allerdings nur die Querlatte. Die Hausherren hatten in dieser Phase mehr Spielanteile, die großen Torchancen blieben allerdings aus. Es dauerte bis zur 31. Minute, ehe die Gäste aus Wolfurt erstmals gefährlich vor das Admira-Tor kamen, doch Jeffrey Abwerzger verhinderte mit einer tollen Parade den Rückstand. Auf der anderen Seite scheiterte Jeremy Thurnher erneut am Aluminium und so blieb es zur Halbzeit beim 0:0.

Engagiert starteten die Dornbirner dann auch in die zweite Hälfte und Nino Palinic hatte in der 50. Minute die große Möglichkeit zur Führung – scheiterte allerdings zweimal am Wolfurter Keeper. Das Spiel blieb größtenteils offen, aber ohne große Tormöglichkeiten auf beiden Seiten. In der 70. Minute nutzte dann allerdings Admira-Kapitän Marco Pichler die Hereingabe nach einer kurzen Ecke und netzte zum 1:0 für die Admira ein. Wolfurt warf in weiterer Folge alles nach vorne und wurde in der 82. Minute mit dem 1:1-Ausgleich belohnt. In der Schlussphase versuchten die Gäste zwar nochmals mit druckvollem Spiel den Siegestreffer zu erzielen, am Ende blieb es allerdings beim 1:1 und der Punkteteilung.

Freude über den ersten Punkt

Damit holte sich Liganeuling Admira den ersten Punkt in der VN.at-Eliteliga und dementsprechend erfreut war nach dem Spiel auch Trainer Herwig Klocker: „Ich bin mit dem Ergebnis und der Leistung des Teams sehr zufrieden. Wir hatten in der ersten Halbzeit schon gute Chancen und am Ende freuen wir uns nun über den ersten Punkt.“ Weiter geht es für die Blauen aus dem Rohrbach am kommenden Sonntag, 25. Juli, mit dem Auswärtsspiel in der Junkerau in Egg und dem Heimspiel gegen die Amateure der Lustenauer Austria am Mittwoch, 28. Juli. MIMA

Das Spiel gegen Wolfurt markierte die Eliteliga-Premiere für die Blauhemden aus dem Dornbirner Rohrbach.mima (2)
Das Spiel gegen Wolfurt markierte die Eliteliga-Premiere für die Blauhemden aus dem Dornbirner Rohrbach.mima (2)