Aqua-Garten bekommt Qualitätssiegel

Vorarlberg / 20.07.2021 • 16:10 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Kerstin Mündle (stv.GF Aqua Mühle), Daniela Keßler-Kirchmayr (Green Care), Daniela Vogel (Leitung Aqua-Garten), Ulrike Schmid-Santer (Aqua Mühle) und Andrea Schwarzmann (Vizepräsidentin LK Vorarlberg) bei der Hoftafel-Übergabe.<span class="copyright">LK</span>
Kerstin Mündle (stv.GF Aqua Mühle), Daniela Keßler-Kirchmayr (Green Care), Daniela Vogel (Leitung Aqua-Garten), Ulrike Schmid-Santer (Aqua Mühle) und Andrea Schwarzmann (Vizepräsidentin LK Vorarlberg) bei der Hoftafel-Übergabe.LK

Arbeitsangebot der Aqua Mühle Vorarlberg wurde mit Green-Care-Hoftafel ausgezeichnet.

Feldkirch, MEiningen Seit vielen Jahren unterstützt und begleitet die Aqua Mühle Vorarlberg unter anderem Menschen mit psychischen Erkrankungen sowie Menschen, die von Arbeitslosigkeit betroffen sind. Im Mittelpunkt stehen Tagesstruktur, Beschäftigung, Arbeiten und Lernen. Seit 2012 wird ein bio-zertifizierter landwirtschaftlicher Betrieb mit Ackerbau, Obstbau und Gartenbau an der Grenze von Feldkirch zu Meiningen bewirtschaftet. „Unser Angebot Aqua-Garten steht für Tagesstruktur, Arbeitstraining, Berufsorientierung und für die Lehrausbildung zur Verfügung. Durch die Tätigkeiten in der Natur können unserer Klientinnen und Klienten neue Kraftreserven und Arbeitskompetenzen aufbauen. Zusätzlich bieten wir Gruppenangebote zum Beispiel für Teambuilding-Prozesse an“, so Kerstin Mündle, Vertreterin der Geschäftsführung der Aqua Mühle Vorarlberg, und Ulrike Schmid-Santer, Bereichsleiterin Arbeit und Beschäftigung ergänzt: „Die Kurse und Workshops finden zu unterschiedlichen Themen wie Gemüse- und Gartenbau, Bewegung, Kochen und rund um Kräuter statt. Sie richten sich an Gruppen von zehn bis 20 Personen, Schulen und Firmen. Im Mittelpunkt des gemeinsamen Kochens stehen die Elemente der vegetarischen und ayurvedischen Küche sowie Informationen zur gesunden Ernährung.“ Im Rahmen des Arbeitstrainings werden Tees, Salze und Sirupe hergestellt. Gemüse und Kräuter verarbeitet die Gastronomie von Aqua Mühle anschließend für die Gemeinschaftsverpflegung verschiedener Institutionen in Vorarlberg wie Kindergärten, Schulen, Betriebe und das Mühlecafé, die auf diesem Weg Speisen aus regionalen und saisonalen Produkten in Bio-Qualität erhalten.

Höfe mit besonderem Potenzial

„Die Land- und Forstwirtschaft in Österreich hat viele Gesichter. Neben den bäuerlichen Familienbetrieben gehören auch Betriebe dazu, die von Sozialträgern geführt werden und das besondere Potenzial der Höfe für ihre Zielgruppen nutzen. Diese Kooperationen sind für Green Care Österreich wichtig, zeigen sie doch, wie etabliert der Einsatz von Green Care im Sozialbereich bereits ist“, betont Robert Fitzthum, Obmann des Vereins Green Care Österreich. Dies kann auch Andrea Schwarzmann, Vizepräsidentin der LK Vorarlberg und Landesbäuerin, bestätigen: „Was die Vernetzung mit dem Sozialbereich angeht, haben wir in Vorarlberg eine lange Tradition. Schon seit Jahren findet ein regelmäßiger Austausch zwischen Bäuerinnen und Bauern und Sozialträgern statt, aus dem auch schon einige interessante neue Green-Care-Projekte entstanden sind. Und ganz besonders freuen wir uns natürlich, wenn die Green-Care-Zertifizierung auch für soziale Träger zu einem Zeichen hoher Qualität wird.“