Zeichnen im Sinne der Umwelt

Vorarlberg / 20.07.2021 • 16:10 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Gemeinderat Michael Schnetzer und Bürgermeister Karl Wutschitz bei der Übergabe der Preise in der Volksschule. Gemeinde
Gemeinderat Michael Schnetzer und Bürgermeister Karl Wutschitz bei der Übergabe der Preise in der Volksschule. Gemeinde

Wettbewerb im Rahmen der Umweltwoche.

Sulz Kinder und Jugendliche im Alter von 6 bis 14 Jahren waren während der Umweltwoche im Rahmen eines e5-Zeichenwettbewerbs eingeladen, Zeichnungen zu Klima- und Naturthemen einzureichen. Die jungen Zeichenkünstler zeigten sich sehr kreativ und so hatten Bürgermeister Karl Wutschitz und Gemeinderat Michael Schnetzer bei der Preisverteilung in der Volksschule stellvertretend für das Sulner e5-Team die Qual der Wahl. „Ausschlaggebend für die Auswahl der Bilder war nicht nur die Zeichnung an sich, sondern auch die kreative und originelle Umsetzung der Themen“, so Wutschitz. So erhielten Emma Latzel, Moritz Müller-Herweg und Lina Gabriel zu ihrer Freude eine Energiekiste mit Klimaschutzbuch und Malzubehör für die nächsten Kunstwerke. In der Altersklasse 11 bis 14 Jahre nahmen Thalea Boog und Rümeysa Öztürk je eine Energiekiste entgegen. MIMA