Eingesendet. Vereinsnachrichten aus dem Bezirk

Vorarlberg / 21.07.2021 • 16:18 Uhr / 5 Minuten Lesezeit
Endlich darf wieder gemeinsam musiziert werden.Cornelius lorünser
Endlich darf wieder gemeinsam musiziert werden.Cornelius lorünser

Stockerlplätze bei Tanzturnieren in Wien

Tsc bludance Zwei zweite Plätze beim Österreich-Cup in Wien und ein dritter Platz beim Sommer-Cup in Wien/Perchtoldsdorf: Auch die Tanzclubs in Wien haben bewiesen, dass man wieder mit konsequenten Coronaregeln Tanzturniere veranstalten kann.

So wurde am 29. und 30. Mai der Österreich-Cup 2021 ausgetragen. Das Turnier wurde im eindrucksvollen Areal der Eventpyramide in Vösendorf (Wien) durchgeführt. Unser Turnierpaar Ingrid und Gerhard Salzgeber startete in der höchsten Turnierklasse und konnte sich an beiden Tagen auf den 2. Platz vortanzen.

Eine Woche später, am 6. Juni, wurde der Sommer-Cup in Wien/Perchtoldsdorf ausgetanzt. Hier konnten sich Ingrid und Gerhard auf dem 3. Platz positionieren. Zu den drei Stockerlplätzen gratulieren wir und wünschen weiterhin viel Erfolg und Gesundheit.

1. Platzkonzert in Nenzing

Bürgermusikverein nenzing Das erste und einzige Platzkonzert des diesjährigen Sommers findet am Freitag, 23. Juli, ab 19.30 Uhr auf dem Vorplatz der Agrargemeinschaft Nenzing statt. Die Musikantinnen und Musikanten der Bürgermusik Nenzing laden dazu herzlich ein. Für Speis, Trank und Unterhaltung sorgt die Bürgermusik Nenzing. Das Platzkonzert findet bei „fast“ jeder Witterung statt, denn die Bürgermusik Nenzing hat zur Not auch Zelte.

Wichtig: Bitte die bei diesem Datum geltenden Corona-Schutzmaßnahmen beachten. Die Musikantinnen und Musikanten freuen sich auf einen gemütlichen Abend.

Golf vs. Nordic – Premiere in Montafon

Golfclub Montafon Auf den ersten Blick haben Skispringen und Golfen rein gar nichts gemeinsam. Hier jede Menge Adrenalin auf der Schanze, dort die Ruhe auf dem Grün. Im Ortsteil Zelfen in Tschagguns kommt man weder am einen noch am anderen vorbei – befinden sich die 9-Loch-Anlage des Golfclub Montafon und das Montafoner Schanzenzentrum doch in direkter Nachbarschaft. „Das muss sich doch irgendwie verbinden lassen“, dachten sich die Organisatoren rund um Tui Blue Montafon Hoteldirektorin Viktoria Blecha und Golfclub-Montafon-Präsident Toni Unterweger.

Im Vorfeld des 1. Tui Blue Golfturniers im Golfclub Montafon am Samstag kommt es deshalb am Freitagabend zu einem einzigartigen Golferlebnis und spektakulären Highlight in Schruns/Tschagguns. Auf der Anlage des Montafoner Schanzenzentrums wird am Schanzentisch der HS40-Schanze eine Sonderwertung ausgespielt, bei der es darum geht, den Golfball vom Abschlag so nah wie möglich an den Fahnenstock im Auslauf zu spielen. Den Sieger erwartet ein hochwertiger Überraschungspreis vom Tui Blue Montafon. Ganz so einfach dürfte das allerdings nicht werden, denn neben der Wahl des richtigen Schlägers kommt es bei dieser einzigartigen Challenge vor allem auf die richtige Einschätzung der Länge und des Höhenunterschieds an.

Noch sind Startplätze verfügbar. Jeder Golfer, der sich dieser einzigartigen Herausforderung stellen möchte, hat noch bis heute, Donnerstag, um 17 Uhr die Möglichkeit, sich einen Startplatz für 20 Euro (50 Euro inkl. Abendessen im Tui Blue Montafon) zu sichern. Die Anmeldung erfolgt über das Sekretariat des Golfclubs Montafon.

Programm: 17.45 bis 19 Uhr: Abendessen Tui Blue Montafon; 19 Uhr: Treffpunkt im Montafoner Schanzenzentrum; 19.30 Uhr: Abschlag auf der HS40-Schanze.

Für weitere Fragen stehen wir gerne zur Verfügung: Josef Manahl-Tagwerker, Golfclub Montafon, Tel. 0664 5344113, Mail: josef_manahl@hotmail.com.

Nachmittag am Seewaldsee

PVÖ Ludesch Kürzlich trafen sich die Ludescher Pensionisten zu einem Nachmittag im Seestüble am Seewaldsee in Fontanella. Mit zwei VW-Bussen und einem Pkw wurden wir von Ludesch nach Fontanella-Säge gefahren. Von dort brachte uns der Bummelzug zum Seewaldsee. Manche Teilnehmende wanderten zu Fuß bis zum Seestüble der Familie Andreas und Cornelia Müller. Dort wurden wir bestens verpflegt.

In heimeliger Atmosphäre war Gelegenheit, sich vieles zu erzählen und bei musikalischer Begleitung unseres Duos „Ziit lo“ sowie den instrumentalen Darbietungen von Renate Bachmann und Helmut Kainhofer gemeinsam zu singen. Trotz regnerischer Witterung war es ein gelungener Nachmittag. Dafür danken wir unseren Fahrern Bernhard Winkler, Fritz Schabus sen. und Hans Bachmann, den Musizierenden Renate Bachmann (steirische Harmonika), Helmut Kainhofer (Akkordeon), Friedl Burtscher (Gitarre) sowie Karin und Hans Bachmann (Duo „Ziit lo“).

Ingrid und Gerhard aus dem Verein TSC Bludance belegten den 2. Platz.bludance
Ingrid und Gerhard aus dem Verein TSC Bludance belegten den 2. Platz.bludance