Voller Körpereinsatz

Vorarlberg / 22.07.2021 • 15:19 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Ein wahrer Wellenritt ist die Fahrt auf der Pumptrackbahn in Klaus. Diese steht noch bis 29. August auf dem Skaterplatz.<span class="copyright"> Uysal</span>
Ein wahrer Wellenritt ist die Fahrt auf der Pumptrackbahn in Klaus. Diese steht noch bis 29. August auf dem Skaterplatz. Uysal

Pumptrackbahn in Klaus soll den Nachwuchs in Bewegung bringen.

Klaus Mit viel Bewegung durch den Sommer – diesem Leitbild folgt auch die Offene Jugendarbeit Vorarlberg. Mit neuen Initiativen möchte sie Kinder und Jugendliche dazu bewegen, die öffentlichen Plätze wieder attraktiv zu gestalten. Eine davon wurde kürzlich in der Gemeinde Klaus realisiert: Während der Sommerferien ist der Skaterplatz zu einem Pumptrack umgebaut. Ein Pumptrack ist eine speziell geschaffene Mountainbikestrecke, bei der ohne in die Pedale treten zu müssen, allein durch Hochdrücken des Körpers, Geschwindigkeit aufgebaut wird.

Der befahrbare Spielplatz steht für Groß und Klein sieben Wochen lang kostenlos offen und kann mit allem genutzt werden, was Räder hat. Vom Roller bis zum Skateboard, vom Montainbike bis zu den Inlineskates. Doch egal, mit welchem fahrbaren Untersatz: Helm nicht vergessen. „Die Fortbewegung in einem Pumptrack fördert Koordination und Kondition und macht vor allem großen Spaß“, so Organisatorin Nicole Beck. Der Pumptrack ist neben dem Klappstuhlkino und den Konzerten beim Pavillon wichtiger Bestandteil des Leader-Projekts „Kluser Generationensommer“. „Kinder und Jugendliche ab dem Alter von zweieinhalb Jahren können den Pumptrack befahren“, erklärt Beck. Für die Eltern gibt es beim Spielplatz genügend Sitzgelegenheiten. Ab kommender Woche gibt es mittels QR-Code beim Pumptrack auch die Möglichkeit, an einer Umfrage teilzunehmen. Die Bahn ist noch bis 29. August geöffnet. ETU