Jugendliche sind der Digitalisierung spielerisch auf der Spur

Vorarlberg / 26.07.2021 • 16:00 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Jugendliche sind der Digitalisierung spielerisch auf der Spur
Im Code Base Camp bekommen die Jugendlichen einen ersten spielerischen Einblick in die Welt der Programmierung. VN/SAMS

Code Base Sommercamp startet mit 111 Teilnehmern.

schwarzach Bald ist es soweit. Am 2. August startet das inzwischen 5. Code Base Camp. Das Sommercamp ist eine Initiative von Fachhochschule Vorarlberg und Russmedia. Es hat das Ziel, junge Menschen in Vorarlberg für die Softwareentwicklung und das Web-Design zu begeistern.

Das Code Base Sommercamp bietet dem Programmiernachwuchs die Möglichkeit, abseits der Schule ihre Fähigkeiten und Talente zu entdecken und in neue Berufe hineinzuschnuppern. Mit diesem Einstieg in die Digitalisierung sind die Jugendlichen auch für die berufliche Zukunft gerüstet. „Computer greifen heute in einer ungeheuren Vielfalt in unser Leben ein – vom Autopiloten bis zum Zoom-Meeting. Interessanterweise sind die Grundprinzipien, wie sie programmiert werden, für alle Arten von Computern sehr ähnlich. Und genau darum geht es uns im Code Base Camp“, erklärt Studiengangsleiterin Regine Kadgien. Mitmachen können Jugendliche zwischen 13 und 16 Jahren. Unterstützt werden sie dabei von den Partnern Land Vorarlberg, Omicron, Blum, Illwerke VKW und Rhomberg Bau.

„Computer greifen heute in einer ungeheuren Vielfalt in unser tägliches Leben ein.“

Regine Kadgien, Studiengangsleiterin

Zwei Module

Dieses Jahr werden zum ersten Mal zwei Module angeboten. Insgesamt werden 111 Jugendliche an den beiden Modulen teilnehmen. „Wir möchten den Teilnehmerinnen und Teilnehmern auf spielerische Art diese Prinzipien – Anweisung, Variable, Bedingung und Schleife – näherbringen, sie selbst damit spielen und experimentieren lassen, damit sie besser verstehen, wie unsere Welt funktioniert und hoffentlich später in ihrem Berufsleben nützen können“, so Kadgien weiter.

Das Modul 1 #HTML/CSS ist für Einsteiger gedacht, die mehr mit ihrem Computer machen wollen als nur Hausaufgaben und Computerspiele spielen. In diesem lernen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, wie sie Webseiten aufbauen und selbst gestalten. Das Modul 2 #JavaScript ist als Fortsetzung des Moduls 1 gedacht. In diesem geht es in die Programmierung und stärker in die Technik. „Gedacht ist dieses Modul auch für letztjährige Code Base Camp-Teilnehmende“, führt Projektleiterin Julia Lins weiter aus. Ein direkter Einstieg ins Modul 2 sei mit etwas Erfahrung auch möglich. Die beiden Module finden an der FH Vorarlberg bzw. bei Omicron in Klaus parallel im August statt. Während der zwei Camp-Wochen werden die Jugendlichen von den Experten begleitet, die ihr Wissen in Vorträgen weitergeben. Zum Abschluss gibt es für die Absolventen des Camps ein Zertifikat.