Vor dem Code-Base-Zertifikat ein neues TV-Studio

Vorarlberg / 24.08.2021 • 15:50 Uhr / 4 Minuten Lesezeit
Vor dem Code-Base-Zertifikat ein neues TV-Studio
Ein Highlight der Exkursion war für die Jugendlichen der Besuch des neuen TV-Studios von Russmedia. VN/Haller

Teilnehmer des Code Base Camps auf Exkursion bei Russmedia.

Schwarzach Aus der Welt der Codes aufgetaucht sind diese Woche die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Code Base Camps. Die Jugendlichen waren am Montag auf Exkursion bei Russmedia. Schon während der Führung durch das Haus lernten sie, wie bei Antenne Vorarlberg Radio gemacht wird oder entdeckten das eindrucksvolle Papierlager der Druckerei.

Ein „Wow“ ging durch die Gruppe des Moduls 1 als sie auf ihrer letzten Station in das neue TV-Studio von Russmedia geführt wurden. Die knapp 30 Jugendlichen waren die ersten Gäste des Studios, das noch am selben Nachmittag mit dem beliebten Nachrichtenformat „Vorarlberg live“ seine Premiere feierte. Die neue hochauflösende LED-Wand mit einem vollflächigen Bild von 7,5 Metern Breite und 2,5 Metern Höhe beeindruckte die 13- bis 16-jährigen Nachwuchsprogrammierer. Die hochmoderne Produktionsstätte mit der neuen TV- und Video- Infrastruktur wird für die Weiterentwicklung digitaler Formate genutzt werden. Als die Begriffe 4k und LED geklärt waren, ging es ans Moderieren.

Dabei zeigte sich, dass sich einige Jugendliche vor der Kamera und mit einem Mikrofon in der Hand sehr wohl fühlen. So bewiesen etwa Alexander Moosbrugger oder Simon Laber ihr Talent vor der Kamera. Die beiden wechselten sich als Moderator und als „Studiogast“ ab. Während ihrer Vorarlberg-live-Interviews zeigten die Buben ihr Interesse für aktuelle Themen. Die dramatische Lage in Afghanistan, die deutsche Bundestagswahl oder die 1-G-Regel sowie die Problembär-Thematik beleuchteten die beiden mit viel Sachwissen. Das brachte ihnen viel Applaus der anderen Studio-Gästen ein.

„In zwei Modulen bekommen die Jugendlichen Einblick in die Welt der Programmierer.“

Julia Lins, Projektleiterin

Nach dem Ausflug ins neue TV-Studio bei Russmedia ging es für die Gruppe wieder ins Computerlabor der Fachhochschule Vorarlberg. Knapp 60 Jugendliche nehmen noch diese Woche am Code Base Camp teil. Bereits zum fünften Mal wurde das zweiwöchige Camp von der Fachhochschule Vorarlberg und Russmedia organisiert. Unterstützt werden sie dabei von den Partnern Land Vorarlberg, Omicron, Blum, Illwerke VKW und Rhomberg Bau. „In zwei Modulen bekommen die Jugendlichen einen Einblick in die Welt der Programmierer und Webdesigner. Zudem bieten sich Programmiererinnen und Programmierern hervorragende berufliche Zukunftsaussichten“, erklärt Projektleiterin Julia Lins. Dozent Phuc Le zeigt derzeit den Jugendlichen in Modul 1 #HTML/CSS, wie man eine Webseite gestalten sowie Inhalte strukturiert darstellen und aufarbeiten kann.

Ein Labor weiter, im Modul 2 #JavaScript des Code Base Camps, programmieren die 13- bis 16-Jährigen interaktive PC-Spiele mittels HTML 5 und Java Script. Sabrina Rosmann und Thomas Kasseroler leiten das Camp für die etwas fortgeschrittenen Programmier-Fans. Bei der Zertifikatsverleihung am Freitag werden die Jugendlichen ihre Werke vor den Eltern präsentieren.