Alarmfahndung nach Überfall in Bregenz

Vorarlberg / 27.08.2021 • 18:15 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Alarmfahndung nach Überfall in Bregenz
VOL.AT/Pletsch

Der Spar in der Landstraße in Bregenz Weidach wurde am Freitagabend überfallen.

Bregenz Am 27.8.2021, gegen 17.35 Uhr überfiel ein mit schwarzer Oberbekleidung vermummter unbekannter Mann mit einer Waffe einen Lebensmittelmarkt in der Landstraße in Bregenz. Er erbeutete Bargeld in noch unbekannter Höhe. Er flüchtete offensichtlich mit einem schwarzen Mountainbike in Richtung ehemaligen Wälderbahntunnel.

Laut VOL.AT befanden sich vier Mitarbeiter sowie zwei Kunden im Geschäft, als der Täter das Gebäude betrat. Er forderte von einem Angestellten die Aushändigung der Kasse, dieser flüchtete daraufhin in den rückwärtigen Bereich des Supermarktes. Von dort aus verständigte er die Polizei, während sich die sechs Personen im Lager des Geschäfts in Sicherheit brachten.

Täterbeschreibung

Mann, korpulent, ca 170 cm groß, 20 – 30 Jahre alt, trug dunkle Oberbekleidung, blaue Jeans, sprach Vorarlberger Dialekt, näheres noch nicht bekannt.

Alarmfahndung

Derzeit ist eine Alarmfahndung aktiv, die Polizei baut Straßensperren in der Umgebung des Tatortes wie auch an den Hauptverkehrsrouten des Unterlands auf. Es ist vor allem im Rheintaler Unterland mit Stau und Verzögerungen zu rechnen. Unterstützt werden die Beamten vom Polizeihelikopter “Libelle”.

Aufgrund Ihrer Datenschutzeinstellungen wird an dieser Stelle kein Inhalt von Youtube angezeigt.

Zweiter Supermarktraub in einem Monat

Erst am 14. August wurde nahe der Achsiedlung ebenfalls ein Lebensmittelgeschäft überfallen. Der Täter betrat das Geschäft während reger Betrieb herrschte und bedrohte die Kassierin mit einem Küchenmesser. Beschrieben wurde er als ein zwischen 20 und 30 Jahre alter Mann mit hellem Hauttyp, ca. 175 bis 180 cm groß bei schlaksiger Statur und großer spitzer Nase. Bekleidet war er mit einem schwarzen Kapuzenshirt, schwarzer langer Hose, schwarzer Maske, Handschuhen und schwarzen Schuhe mit weißer Sohle. Er sprach Vorarlberger Dialekt und habe sich angehört, als habe er eher wenige Zähne.