„Wir schalteten den Fernseher ein und waren fassungslos“

Vorarlberg / 09.09.2021 • 20:13 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Ich habe mich mit Peter Filzmaier zu meinem neuen Job getroffen. Auf dem Weg dorthin hörte ich noch von einer Sportmaschine, die scheinbar in einen der Türme krachte. Während der Besprechung bekamen wir nichts weiteres mit, bis jemand klopfte und fragte: Hört ihr gar nichts? Wisst ihr nichts? Wir schalteten den Fernseher ein und waren fassungslos. Kathrin Stainer-Hämmerle, 52, Politologin

Ich habe mich mit Peter Filzmaier zu meinem neuen Job getroffen. Auf dem Weg dorthin hörte ich noch von einer Sportmaschine, die scheinbar in einen der Türme krachte. Während der Besprechung bekamen wir nichts weiteres mit, bis jemand klopfte und fragte: Hört ihr gar nichts? Wisst ihr nichts? Wir schalteten den Fernseher ein und waren fassungslos. Kathrin Stainer-Hämmerle, 52, Politologin

Ich hatte eine Sitzung der Bruderschaft St. Christoph im Stift Stams. In der Pause hörte ich Radio, die Sitzung wurde unterbrochen, wir haben den Rest des Tages vor dem Fernseher verbracht. Meine Vermutung war, dass Osama Bin Laden hinter dem Angriff steckt. Es besichtigte gerade eine Gruppe amerikanischer Touristen das Kloster. Sie konnten es nicht glauben. Reinhard Haller, 69, Psychiater

Ich hatte eine Sitzung der Bruderschaft St. Christoph im Stift Stams. In der Pause hörte ich Radio, die Sitzung wurde unterbrochen, wir haben den Rest des Tages vor dem Fernseher verbracht. Meine Vermutung war, dass Osama Bin Laden hinter dem Angriff steckt. Es besichtigte gerade eine Gruppe amerikanischer Touristen das Kloster. Sie konnten es nicht glauben. Reinhard Haller, 69, Psychiater