Satteinser Mittelschüler ziehen in Containerklassen

Vorarlberg / 16.09.2021 • 16:34 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Bürgermeister Gert Mayer und Direktorin Monika Getzner begrüßten die Schüler vor der neuen Containerschule.<span class="copyright">GEmeinde</span>
Bürgermeister Gert Mayer und Direktorin Monika Getzner begrüßten die Schüler vor der neuen Containerschule.GEmeinde

Ungewohnte Umgebung zum Start des neuen Schuljahrs.

Satteins Seit einer Woche herrscht reges Treiben in den Containerklassen vor dem Bauhof in Satteins. Denn am Montag, zu Beginn des neuen Schuljahrs, sind die insgesamt 255 Schülerinnen und Schüler der Mittelschule Satteins von Direktorin Monika Getzner und Bürgermeister Gert Mayer vor der neuen Containerschule begrüßt worden. Während des Neubaus der Satteinser Mittelschule wird diese als Übergangslösung dienen.

Das Ersatzquartier besteht aus insgesamt 114 Containern. Ausgestattet wurde das zweigeschoßige Gebäude mit Klassenräumen, Direktion, Lehrerzimmern, Bücherei und EDV-Räumen. Komplett vorgefertigte Sanitärcontainer sowie Gang- und Verbindungscontainer in der Mitte ergänzen die Infrastruktur. Bis zu den Herbstferien 2022 werden die Schülerinnen und Schüler in den Containerklassen unterrichtet, dann dürfen sie in ihre neue und größere Schule umziehen.

Hoher Standard wird gehalten

Der Start des Herbst-/Wintersemesters war in diesem Jahr also nicht nur speziell für die Erstklässler, die größtenteils mit ihren Eltern gekommen waren, ein ganz besonderer Tag. „Ich weiß, dass wir hier zum Teil improvisieren müssen. Dennoch können wir selbst im Ausweichquartier einen hohen Standard garantieren und wir freuen uns schon heute auf die Fertigstellung der neuen Schule im Oktober 2022“, sagte Schuldirektorin Getzner im Zuge ihrer Ansprache an die Schülerinnen, Schüler und ihre Eltern. Und Bürgermeister Mayer fügte hinzu: „Ich möchte mich ganz speziell bei der Direktorin und beim Lehrpersonal für die vorbildliche Unterstützung und die Vorbereitung zur Umsetzung der Containerschule bedanken und kann jetzt schon versprechen, dass die neue Schule toll wird.“

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.