Gute Noten für Lernhilfe

Vorarlberg / 17.09.2021 • 16:20 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Sparkasse-Feldkirch-Marketingleiter Wolfgang Ender (l.), Schulstadträtin Gudrun Petz-Bechter (h. M.), PH-Rektor Gernot Brauchle (r.) und die engagierten Studierenden.<span class="copyright">Stadt</span>
Sparkasse-Feldkirch-Marketingleiter Wolfgang Ender (l.), Schulstadträtin Gudrun Petz-Bechter (h. M.), PH-Rektor Gernot Brauchle (r.) und die engagierten Studierenden.Stadt

Zweite Auflage des Angebots wurde rege in Anspruch genommen.

feldkirch Die coronabedingten Schulschließungen im heurigen Jahr haben teilweise starke Auswirkungen auf die Lernerfolge der Schülerinnen und Schüler. Über weite Strecken konnte der Unterricht nicht in der gewohnten Form stattfinden. Der Erfolg des Homeschoolings hing überdies sehr stark von der Motivation der Kinder und dem Engagement der Pädagoginnen und Pädagogen, aber auch des Elternhauses ab.

Um diese Defizite abzufedern, bot die Stadt Feldkirch auch in diesem Jahr gemeinsam mit der PH Feldkirch und dem Caritas Lerncafé im August jeweils von Montag bis Freitag für drei Stunden pro Tag eine kostenlose Lernhilfe im Schulzentrum Oberau und der Volksschule Tosters an. Die half den teilnehmenden Kindern dabei, gut auf das neue Schuljahr vorbereitet zu sein.

Ermöglicht wurde das Lernhilfeangebot durch die Arbeit von sechs engagierten Studentinnen und Studenten und die finanzielle Unterstützung der Sparkasse Feldkirch, die daneben auch sämtliche Lernmaterialien bereitgestellt hat.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.