Zum Wohle der Alpe Dalaaser Spullers

Vorarlberg / 17.09.2021 • 16:19 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Neuer und alter Alpobmann der Alpe Dalaaser Spullers: Manfred Nessler und Johannes ­Gantner.<span class="copyright">dob</span>
Neuer und alter Alpobmann der Alpe Dalaaser Spullers: Manfred Nessler und Johannes ­Gantner.dob

Johannes Gantner übergab nach über 25 Jahren Alpobmann an Manfred Nessler.

Dalaas Im Jahr 1983 trat Nebenerwerbslandwirt Johannes Gantner dem Alpausschuss der Alpe Dalaaser Spullers bei. Nach zehn Jahren übernahm er von seinem Vorgänger Rudolf Sauerwein das Amt des Obmanns. In seiner mehr als 25-jährigen Tätigkeit wurden zahlreiche Projekte umgesetzt: der Abschluss der Wald-Weide-Trennung im Spullerwald, der Neubau des Alpstalls, die Errichtung einer Hirtenunterkunft auf Schütz, die Installierung der Solaranlage und die Quellfassung der Alpe. Auch das Auszimmern, Täfeln und Einrichten des Alpstübles, die Neuanschaffung von Kühl- und Waschgeräten sowie die Errichtung einer Rohrmelkanlage lagen in seiner Hand und Verantwortung, um nur die wichtigsten Projekte zu nennen. Aber auch Behördengänge, Kontrollen, Begehungen, Verhandlungen, Alpsprechtage, Instandhaltungsarbeiten und vieles mehr begleiteten den engagierten Obmann während seiner Amtszeit. Dabei ging es ihm immer um das Wohl der Tiere, des Alpvolks und der Landwirte.

Amtsübergabe erfolgt

Nun übergab der langjährige Alpobmann die Agenden der Alpe Dalaaser Spullers an Manfred Nessler. „Die Gemeinde Dalaas bedankt sich bei Johannes Gantner für seine engagierte und umsichtige Tätigkeit als Alpobmann und wünscht dem neuen Obmann Manfred Nessler einen guten Start und freut sich auf eine gute Zusammenarbeit“, so Bürgermeister Martin Burtscher. Auch Vertreter der Alpe Dalaaser Spullers zeigten sich bei Gantner mit einem Ehrengeschenk für sein Engagement erkenntlich. DOB

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.