MS Sulz-Röthis nimmt erste Bauhürde

Vorarlberg / 04.10.2021 • 16:26 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Die Heizungsanlage wurde bereits auf Vordermann gebracht und die Brandschutztüren erneuert. Im Frühjahr soll es mit den Arbeiten weitergehen. <span class="copyright">VN/WIM</span>
Die Heizungsanlage wurde bereits auf Vordermann gebracht und die Brandschutztüren erneuert. Im Frühjahr soll es mit den Arbeiten weitergehen. VN/WIM

Erste Sanierungsarbeiten umgesetzt. Die Hauptarbeiten sollen im kommenden Jahr folgen.

Sulz Nach über 40 Jahren im Dienst ist der Zahn der Zeit nicht spurlos am Gebäude der Mittelschule Sulz-Röthis vorübergegangen. Zudem hat sich in den letzten Jahren auch der Schulbetrieb stark verändert. Neben dem klassischen Unterricht wird auch ein Angebot an Mittagsbetreuung, Lernbetreuung und Förderung bis hin zur Freizeitbetreuung erwartet – und somit braucht es auch ein umfassendes Raumangebot. Eine Generalsanierung des Gebäudes, die neben einer räumlichen Erweiterung auch Erneuerung der gesamten Haustechnik umfasst, ist daher unumgänglich.

Weiterer Fahrplan

Noch während der intensiven Planungsphase zeigte sich jedoch, dass ein erheblicher Mehraufwand vonnöten ist, der auch den Zeitplan für die Umsetzung beeinflusste. Anstatt wie zunächst geplant die Arbeiten in diesem Sommer durchzuführen, musste die Sanierung aufgeteilt werden. In den Sommerferien konnten daher lediglich die notwendige Brennstoffumstellung der Heizungsanlage von Hackschnitzel auf Pellets, die aus technischen Gründen erforderlichen Kaminerhöhungen sowie der Einbau der neuen Brandschutztüren erfolgen.

Indes werden derzeit die Neuausschreibungen vorbereitet, wobei die Ergebnisse für die Baumeisterarbeiten, die Schlosserarbeiten und die Fenster bereits bis Mitte November und für den Innenausbau, die Böden, Decken, Elektro- und HLK-Installationen bis Mitte Dezember vorliegen sollten. Der Zeitplan sieht in weiterer Folge vor, die Bibliothek und den neuen Fluchttreppenturm im kommenden Frühjahr und den Hauptteil der Arbeiten zwischen Juni und September 2022 auszuführen. Die Kosten für die Sanierung der Mittelschule werden mit rund 5 Millionen Euro beziffert und zwischen Land Vorarlberg sowie den Gemeinden Sulz und Röthis aufgeteilt. MIMA

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.