Volksschule Meiningen mit Firstbaum geschmückt

Vorarlberg / 06.10.2021 • 16:56 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Nach rund sieben Monaten Bauzeit konnte Richtfest gefeiert werden. <span class="copyright">GEmeinde</span>
Nach rund sieben Monaten Bauzeit konnte Richtfest gefeiert werden. GEmeinde

Rohbauarbeiten wurden über den Sommer abgeshlossen.

Meiningen Nach langen Planungen und Verhandlungen war es im Frühjahr dieses Jahres endlich so weit und die ersten Bagger sind aufgefahren, um die Volksschule in Meiningen zu erweitern. Noch vor den Sommerferien konnten die Erd- und Unterbauarbeiten fertiggestellt als auch die Bodenplatte betoniert werden. Über den Sommer wurden die weiteren Rohbauarbeiten abgeschlossen. Somit konnte kürzlich auch das Richtfest für die neue Volksschule gefeiert werden. Bürgermeister Thomas Pinter eröffnete die Feier mit einer Begrüßungsrede und bedankte sich bei allen an der Planung und Umsetzung beteiligten Personen, vor allem auch bei den Handwerksbetrieben.

Fertigstellung im Herbst 2022

Die bisherigen Arbeiten liegen voll im Zeitplan. Neben der Fertigstellung des Rohbaus konnte in den vergangenen sieben Monaten Bauzeit auch die gesamte Dachfläche des Mitteltraktes beim Bestand saniert und die Nordseite neu verputzt werden. „Derzeit wird auch die Planung der Inneneinrichtung abgeschlossen, damit die neue Schule rechtzeitig zum Schulbeginn im Herbst 2022 fertiggestellt sein wird“, so Pinter.

Die Investitionen für die Erweiterung der Volksschule Meiningen werden mit rund 7,5 Millionen Euro beziffert, wobei das Gesamtprojekt vom Land Vorarlberg mit rund 3,3 Millionen Euro gefördert wird. MIMA

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.