Umfrage Das sagt man in Vorarlberg zu den Vorwürfen gegen Kanzler Kurz

Vorarlberg / 07.10.2021 • 21:14 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Ich denke, es muss zu einer vollständigen Aufklärung der Vorfälle und Anschuldigungen kommen. Dass dies auch passieren wird, steht für mich fest. Alle sind daran beteiligt. Ich bin aber nicht dafür, dass Kurz jetzt deswegen auch gleich zurücktreten muss.Brigitte Mair, 73, Dornbirn

Ich denke, es muss zu einer vollständigen Aufklärung der Vorfälle und Anschuldigungen kommen. Dass dies auch passieren wird, steht für mich fest. Alle sind daran beteiligt. Ich bin aber nicht dafür, dass Kurz jetzt deswegen auch gleich zurücktreten muss.Brigitte Mair, 73, Dornbirn

Korruption ist bei der Politik immer dabei. Aus Spaß macht man keine Hausdurchsuchung. Die Staatsanwaltschaft wird schon Beweise oder einen berechtigten Verdacht dafür haben, dass die Berichterstattung bestimmter Medien gekauft wurde. Medien beeinflussen uns, Kurz nützt das aus. Deniz Kilic, 26, Schwarzach

Korruption ist bei der Politik immer dabei. Aus Spaß macht man keine Hausdurchsuchung. Die Staatsanwaltschaft wird schon Beweise oder einen berechtigten Verdacht dafür haben, dass die Berichterstattung bestimmter Medien gekauft wurde. Medien beeinflussen uns, Kurz nützt das aus. Deniz Kilic, 26, Schwarzach

Ich glaube, man sollte in der Politik immer mit offenen Karten spielen. Auch die Medien sollten alles immer objektiv betrachten. Es wäre für uns alle von Vorteil, wenn wir in Zukunft mehr von der Politik erwarten könnten. Michael Oberlechner, 21, Schwarzach

Ich glaube, man sollte in der Politik immer mit offenen Karten spielen. Auch die Medien sollten alles immer objektiv betrachten. Es wäre für uns alle von Vorteil, wenn wir in Zukunft mehr von der Politik erwarten könnten. Michael Oberlechner, 21, Schwarzach

Ich denke, eine Hausdurchsuchung muss ein Richter veranlassen, der Verdacht ist also da. Die Grünen sollten die Konsequenzen ziehen und die Regierung platzen lassen. Natürlich gilt die Unschuldsvermutung, aber insgesamt werden zu wenig Konsequenzen gezogen. Andreas Kiem, 58, München

Ich denke, eine Hausdurchsuchung muss ein Richter veranlassen, der Verdacht ist also da. Die Grünen sollten die Konsequenzen ziehen und die Regierung platzen lassen. Natürlich gilt die Unschuldsvermutung, aber insgesamt werden zu wenig Konsequenzen gezogen. Andreas Kiem, 58, München