Mystische Blicke auf die Montfortstadt

Vorarlberg / 01.11.2021 • 18:11 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Ein Rundgang mit dem Nachtwächter als besonderes Erlebnis.<span class="copyright">Stadtmarketing</span>
Ein Rundgang mit dem Nachtwächter als besonderes Erlebnis.Stadtmarketing

Öffentliche Führungen im November.

feldkirch Hauptsächlich mystische Motive sind es, denen sich die Themenführungen im November widmen. Neben der öffentlichen Führung zur Ausstellung „500 Jahre St. Annenaltar (1521|2021) Wolf Huber und seine Zeit“ haben die Experten des Tourismusbüros Feldkirch ein spezielles Programm für den dunstigen Monat aufgestellt.

Nachtwächter erzählt

Wer länger wach bleibt, sieht von einer Stadt so manches, was den Schlafenden verborgen bleibt. Den Nachtwächter auf seinem abendlichen Rundgang durch Feldkirch zu begleiten, ist ein ganz besonderes Erlebnis. Niemand sonst weiß von so vielen wahren Geschichten und historischen Begebenheiten. Nach Einbruch der Dunkelheit führt der Nachtwächter durch die schmalen Altstadtgassen – und erzählt so manch schaurige Episode, die sich während seiner Kontrollgänge ereignet haben soll. Die Nachtwächterführung ist ein Rundgang voller spannender Geschichten und Sagen, die sich rund um die Stadt Feldkirch ranken, und findet am Donnerstag, 11. November, Mittwoch, 24. November, und Freitag, 17. Dezember, jeweils um 18 Uhr statt.

Treffpunkt am Haupteingang des Montforthauses (Tourismusbüro); Anmeldung unter Tel. 05522/9009 oder E-Mail tourismus@feldkirch.at.

Corona, Pest & Cholera

Bevor man sich vom Nachtwächter durch die Stadt führen lässt, gibt es am Donnerstag, 4. November, um 17.30 Uhr noch die Möglichkeit, in den aktuellen Schwerpunkt „Corona, Pest & Cholera“ einzutauchen. Bei der öffentlichen Führung wird thematisiert, dass gottloses Verhalten und schädigende Dämpfe im Mittelalter für Krankheiten und Epidemien verantwortlich gemacht wurden. Auch Verschwörungstheorien verbreiteten sich, um die Krankheitsursache zu erklären. Stellt sich die Frage, wie wir heute mit einer Pandemie umgehen.

Treffpunkt am Haupteingang des Montforthauses (Tourismusbüro); Anmeldung unter Tel. 05522/9009 oder E-Mail tourismus@feldkirch.at.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.