Reinhold Bilgeri

Kommentar

Reinhold Bilgeri

Der Anpatzer

Vorarlberg / 04.11.2021 • 08:00 Uhr / 4 Minuten Lesezeit

Frau Ammann wollte nicht gleich zur Tagesordnung übergehen, nach den Turbulenzen um den Kanzlerwechsel.

Sie ist nicht so naiv, zu glauben, dass nicht auch andere Parteien, die an den Trögen der Macht waren, ähnliche Intrigantenstadl veranstaltet haben, aber sie ist auch wach genug zu wissen, dass beim türkisen Schauspiel eine neue Dimension der Perfidie erreicht wurde. Die deutsche Presse nannte es „Quantensprung“. Das Erschreckendste aber ist, dass nach dem Auffliegen seines Coups nicht mal ein Anflug von Unrechtsbewusstsein in Kurzens Gesicht zu erkennen war. Sein System sitzt noch immer im Sattel, der Neue ist nur Adlatus. Der Ex-Kanzler war zudem mit einer wenig glaubwürdigen Ansage zur Seite getreten:“ Mein Land ist mir wichtiger als meine Person…“