Brandneuer Stützpunkt für Feuerwehr in Batschuns

Vorarlberg / 09.11.2021 • 17:29 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Nach der Überarbeitung der Pläne soll als Feuerwehrremise in Batschuns ein Neubau errichtet werden. <span class="copyright">EGLE</span>
Nach der Überarbeitung der Pläne soll als Feuerwehrremise in Batschuns ein Neubau errichtet werden. EGLE

Gemeinde Zwischenwasser stellt Ansuchen für Abbruch und Neubau der Remise.

Zwischenwasser Was eigentlich einst nur als Übergangslösung gedacht war, hat sich über die Jahre hinweg zu einem Dauerzustand entwickelt. Die Rede ist von der Feuerwehrremise im Ortsteil Batschuns. Vor über 20 Jahren ist der Ortsteilstützpunkt der Feuerwehr Zwischenwasser im ehemaligen Raiffeisenlager eingerichtet worden. Mehr als eine einfache Garage für das dort stationierte Fahrzeug ohne Sanitäranlagen, Lager- oder Aufenthaltsräume war und ist es allerdings nicht. Zudem wohl einzigartig im Land: Das Feuerwehrauto muss vorwärts in der Garage parken – soll heißen, dass es im Einsatzfall mühevoll und vor allem unter Vergeudung wertvoller Zeit rückwärts wieder ausgeparkt werden muss.

Seit dem Jahr 2017 werden daher Pläne gewälzt, wie das Gebäude den Anforderungen der Feuerwehr entsprechend adaptiert werden kann. Nach einem Grundsatzbeschluss der Gemeindevertretung und einem positiven Bescheid der Baubehörde schien das Projekt vergangenes Jahr bereits auf Schiene zu sein. Doch kurz vor Baubeginn zeigten sich bei der Prüfung der Statik schwere Mängel, deren Behebung zu deutlichen Mehrkosten geführt hätte. Damit hieß es zurück ans Reißbrett. Statt einer Sanierung wurde ein Neubau ins Auge gefasst. Neben einer Garage sollen darin auch ein Mannschafts- und Gesellschaftsraum sowie Sanitär- und Lagermöglichkeiten Platz finden. Die Gemeinde hat nun die Pläne bei der Behirkshauptmannschaft Feldkirch eingereicht sowie ein Ansuchen für den Abbruch der alten Remise gestellt. Darüber wird am Donnerstag, 11. November, vor Ort verhandelt.

vn.at/mehrwissen

Amtstafel Zwischenwasser

http://VN.AT/sul36r

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.