Humorvolle Impulse für Lust und Liebe

Vorarlberg / 17.11.2021 • 16:32 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Sonja Müller, Karlheinz Böhler, Kabarettistin Barbara Balldini, Susanne Gebhart, Regisseurin Sandra Aberer und Bettina Koch.<span class="copyright">Meusburger</span>
Sonja Müller, Karlheinz Böhler, Kabarettistin Barbara Balldini, Susanne Gebhart, Regisseurin Sandra Aberer und Bettina Koch.Meusburger

Barbara Balldini begeisterte mit „ghörig durchgeknallt“.

GÖtzis Mit einer reizvollen Mischung aus Fakten, aus dem Leben gegriffenen Geschichten, Witzen und Tipps zum besseren Zusammenleben von Angehörigen des männlichen und weiblichen Geschlechts erfreute Sexualtherapeutin und Kabarettistin Barbara Balldini viele Besucher ihres Götzis-Gastspiels. Sowohl eingefleischte Fans der gebürtigen Vorarlbergerin als auch solche, die sie erstmalig erlebten, kamen beim siebten Programm voll auf ihre Kosten. Nach dem Motto „ghörig durchgeknallt“ verband Balldini Inhalte aus ihren früheren Programmen („Haben da alle Körperöffnungen und Stellungen besprochen, Hauptsache der Sex ist phänomenal“) mit neuen Aspekten.

Heidi und Bruno Mittelberger genossen den heiteren Abend.
Heidi und Bruno Mittelberger genossen den heiteren Abend.

Im Lauf ihres „Weiterbildungsprogramms“ („Bitte die Kartenrechnungen fürs Finanzamt aufbewahren“) beschrieb sie mit einer witzigen Variante der menschlichen Entwicklungsgeschichte seit der Steinzeit die davon herrührenden Unterschiede zwischen Frauen und Männern: „Hätten wir den Sexualtrieb nicht, würden wir nichts miteinander zu tun haben wollen.“ Damit das Zusammenleben trotzdem gut funktioniert, gab es hilfreiche Ausführungen zu Beckenbodentraining (hilfreich in mehrfacher Hinsicht) oder Paarkommunikation jenseits der „Narzissmus-Epidemie“. Die Männer im Publikum erfuhren, dass es um Zuhören und Mitgefühlzeigen geht, wenn Frauen ihr Herz ausschütten, nicht um das sofortige Präsentieren von Lösungen.

Melanie Hohn und Victoria Wachter.
Melanie Hohn und Victoria Wachter.

Gegen verschiedene unerfreuliche, köstlich beschriebene Zeitgeisterscheinungen hilft laut der aufmerksamen Beobachterin gesellschaftlicher Entwicklungen unter anderem das Lesen. „Es ist mir ein Herzensanliegen: Gebt’s den Kindern Bücher.“ Den Erwachsenen empfahl sie nicht zuletzt ihre „Schlampen-Edition“, die eineinhalb Jahre lang die Vorarlberger Sachbuch-Bestsellerliste anführte. „Wahrscheinlich weil’s da zur Sache geht, bei den in Schrägschrift gehaltenen Stellen wird’s rattenscharf.“

Unter den Gästen waren auch Pamela Helbok und Claudia Lorber („Gabriel’s Cucina”).
Unter den Gästen waren auch Pamela Helbok und Claudia Lorber („Gabriel’s Cucina”).

Einen sehr anregenden Abend erlebten neben vielen anderen Besuchern Kommerzialrat Arno Kalkhofer, Thomas Kornexl, Hubert Marte oder Alfred, Christian, Irma und Lisa Rupp. AME

Männerrunde: Jürgen Mayr, Wolfgang Sila (Fohrenburg) und Jürgen Huchler.
Männerrunde: Jürgen Mayr, Wolfgang Sila (Fohrenburg) und Jürgen Huchler.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.