Impfquote nähert sich der 70-Prozent-Marke

Vorarlberg / 02.01.2022 • 22:20 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

bregenz In der letzten Woche des Jahres 2021 sind in Vorarlberg 11.224 Corona-Schutzimpfungen verabreicht worden, gab Gesundheitslandesrätin Martina Rüscher bekannt. Wieder entfiel der Hauptteil auf Auffrischungsimpfungen. Die Impfungen werden morgen, Dienstag, 4. Jänner 2022, fortgesetzt. Derzeit liegt Vorarlberg bei einer Durchimpfungsrate von knapp 68 Prozent. Es gebe auch in der ersten Kalenderwoche des neuen Jahres noch ausreichend freie Impftermine, wendet sich Rüscher an alle, die mit einer Impfung einen aktiven Beitrag zur Pandemiebekämpfung leisten wollen. „Insbesondere im Hinblick auf die ansteckendere Omikron-Variante sind Immunisierungen von allergrößter Bedeutung“, betonte Rüscher.

Von den landesweit verabreichten Impfdosen entfielen insgesamt 7883 auf Drittimpfungen. Daneben wurden noch 1280 Erst- und 2061 Zweitimmunisierungen durchgeführt. Geimpft wurde wiederum in den Impfzentren Dornbirn und Nenzing (8086), in drei großen Einkaufszentren (1668) sowie in ärztlichen Ordinationen (1463) und durch mobile Impfteams (sieben). Außerden wurden 899 Fünf- bis Elfjährige Kinder gegen das Coronavirus geimpft.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.