300 gegen FFP2

Vorarlberg / 07.01.2022 • 18:50 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
300 gegen FFP2

Die rund 300 Demonstranten feierten die Warnung der ELGA, die Impfpflicht nicht vor April umsetzen zu können, als Zeichen der Unfähigkeit der Regierung. Bei der Rolle des Coronavirus in der Pandemie waren sich die Redner des freitäglichen Protests vor dem Landhaus nicht einig. Einig waren sie sich aber in der Ablehnung der Coronamaßnahmen und der Altparteien. Die FFP2-Maske wurde dabei einmal als Zeichen eines autoritär-faschistischen Regimes bezeichnet. Am Wochenende finden gleich zwei weitere Proteste statt. VN/Rauch

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.