Vergessener Kochtopf sorgte für dichten Rauch

Vorarlberg / 07.01.2022 • 22:15 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Die Wohnung musste von der Feuerwehr mit schwerem Atemschutz betreten werden. feuerwehr Hohenems
Die Wohnung musste von der Feuerwehr mit schwerem Atemschutz betreten werden. feuerwehr Hohenems

Hohenems In Hohenems kam es am Freitag gegen 0.35 Uhr zu einer unklaren Rauchentwicklung. Die verständigte Feuerwehr Hohenems konnte nach dem Aufbrechen einer Wohnungstüre in dem Mehrparteienhaus einen vergessenen Topf am aktivierten Herd feststellen. Die Wohnung musste von der Feuerwehr mit schwerem Atemschutz betreten werden.

Scheibe eingeschlagen

Zwei Bewhner des Hauses hatten zuvor eine Scheibe zur Küche eingeschlagen und mit Feuerlöschern durch das Fenster in die Wohnung gesprüht, um die Flammen zu löschen, wobei ein Bewohner eine Schnittverletzung erlitt.

Weitere Personen wurden durch die Rauchentwicklung nicht verletzt.

Unbekannte Schadenshöhe

Die Wohnung ist anschließend von der Feuerwehr gelüftet worden. Die Schadenshöhe ist derzeit nicht bekannt.

Im Einsatz waren die Feuerwehr Hohenems mit fünf Fahrzeugen und 30 Einsatzkräften, die Rettung mit einem Fahrzeug und drei Einsatzkräften sowie die Bundespolizei mit drei Fahrzeugen und sieben Beamten.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.