Aus dem Polizeibericht

Vorarlberg / 09.01.2022 • 22:18 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Der Pfändertunnel musste gesperrt werden. VN/Steurer
Der Pfändertunnel musste gesperrt werden. VN/Steurer

Zeugenaufruf 1

Mittelberg Am 05.01.2022 gegen 15:45 Uhr kam es im Schigebiet Heuberg auf der Abfahrt Ziehweg der Piste H11 zu einer Kollision zwischen einer 52-jährigen Skifahrerin und einer noch unbekannten weiteren Person. Die Wintersportlerin erhielt während ihrer Fahrt unvermittelt von hinten einen Stoß, stürzte auf die Piste und blieb benommen liegen. Sie erlitt dabei Prellungen im Gesicht und eine Schnittwunde. Die weitere unfallbeteiligte Person setzte ihre Fahrt in Richtung Zaferna-Hirschegg ohne zu stoppen fort. Die Polizei vermutet, dass sie den Sturz der Skifahrerin nicht wahrgenommen haben könnte. Die Polizeiinspektion Kleinwalsertal (+43 59 133 8129) bittet um Hinweise.

 

Zeugenaufruf 2

Tschagguns Am Freitag kam es gegen 12.15 Uhr im Schigebiet Golm auf der Piste 9 unmittelbar vor der Talstation “Rätikonbahn” zu einer Kollision zwischen einem 8-jährigen Skifahrer und einem unbekannten männlichen Snowboarder. Durch den Zusammenstoß kam das Kind zu Sturz und erlitt dadurch einen Bruch des linken Schlüsselbeins. Zwischen dem Kindesvater und dem Snowboarder kam es nach dem Unfall auch zu einem Gespräch, in welchem er den Snowboarder zur Weiterfahrt anregte. Die Verletzung wurde erst im nachhinein festgestellt. Allfällige Zeugen des Unfallherganges und vor allem der unbekannte Snowboarder werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Schruns zu melden.

 

Tunnelsperre

Bregenz Zwei Sachschadenunfälle erreigneten sich am Samstagmittag im Pfändertunnel in Fahrtrichtung Deutschland. Für die Zeit der Unfallerhebungen, den Bergungs- und Aufräumarbeiten musste der Pfändertunnel in Fahrtrichtung Deutschland für 40 Minuten gesperrt werden. Hierdurch kam es auf der A14 zu einem Fahrzeugrückstau bis auf Höhe der Autobahnanschlussstelle Dornbirn-Nord.

 

Auto abgerutscht

Fraxern Gegen 15 Uhr fuhr ein 28-jähriger Feldkircher mit seinem Pkw, drei weitere Personen im Fahrzeug mitführend, auf dem schneebedeckten und streckenweise vereisten Kugelweg bergwärts. Kurz vor seinem Ziel geriet er über den rechten Straßenrand und kam nach zehn Metern im steil abfallenden Hang zu stehen. Verletzt wurde niemand.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.