Eine Diplomarbeit mit vielfachem Mehrwert

Vorarlberg / 10.01.2022 • 16:10 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
FOL Gerda Krämer, Anna Gruber, Shirin Shekh Rashid und Hannah Wiedemann sowie Brigitte Wilfling (Kinderkrebshilfe) bei der Scheckübergabe.
FOL Gerda Krämer, Anna Gruber, Shirin Shekh Rashid und Hannah Wiedemann sowie Brigitte Wilfling (Kinderkrebshilfe) bei der Scheckübergabe.

Schülerinnen der HLW Riedenburg unterstützen Kinderkrebshilfe.

Bregenz Im Rahmen ihrer Diplomarbeit haben sich drei Schülerinnen der Maturaklasse der HLW Sacré Coeur Riedenburg mit Themen rund um eine gesunde Ernährung in unterschiedlichen Lebenslagen auseinandergesetzt. Darüberhinaus sorgten Anna Gruber, Shirin Shekh Rashid und Hannah Wiedemann dafür, dass der Erlös des praktischen Teils als Spende an die Kinderkrebshilfe Vorarlberg-Tirol überreicht werden konnte.

Schmackhafte und gesunde Pasta

Der Praxisteil der Diplomarbeit mit dem Titel „24/7 gesund – Kopfsache und Bauchgefühl“ war eine 24-Stunden-Challenge, die im Herbst 2021 in der Lehrküche der HLW Riedenburg stattfand. Die drei Schülerinnen produzierten rund um die Uhr etwa 170 Portionen Ravioli mit drei verschiedenen Füllungen, jeweils passend zu den gewählten Themen. So entstanden darmgesunde Kürbisravioli, Champignon-Walnussravioli, die sich positiv auf die Gehirnleistung auswirken und Tomaten-Mozzarellaravioli, die auch für Schwangere ideal sind. Selbst der Mozzarella für die köstliche gefüllte Pasta wurde von den drei Maturantinnen selbst produziert. Die regionalen Zutaten stammten vom Biohof Lingenhel in Doren, dem Martinshof in Buch, von Gemüse Gehrer in Höchst und Markus Lämmle in Höchst, von Pilz Lenz in Wolfurt, der Ölmühle Bregenz in Langen bei Bregenz und dem Naturkostladen Keimling in Bregenz. Unterstützt wurde das Trio von seiner Diplomarbeitsbetreuerin Fachvorständin FOL Dipl. Päd. Gerda Krämer.

Genuss im Goldenen Hirschen

Die produzierten Ravioli wurden im Herbst im Goldenen Hirschen in Bregenz als Mittagsmenü auf der Speisekarte verkauft. Das Projekt kam bei den Gästen gut an. Freiwillige Spenden konnten ebenfalls entrichtet werden. Den Erlös von 600 Euro für die Kinderkrebshilfe Vorarlberg-Tirol überreichten die drei Mädchen an Brigitte Wilfling (Sektionsleiterin Vorarlberg). Diese bedankt sich für das Engagement der Schülerinnen und erklärt: „Wir unterstützen damit direkt Vorarlberger Kinder, beispielsweise mit Zusatztherapien etc.“ Wer die Kinderkrebshilfe weiter unterstützen möchte, hat hier die Möglichkeit: www.kinderkrebshilfe.at/ich-moechte-helfen. afp

Die drei Schülerinnen im Goldenen Hirschen.afp/2
Die drei Schülerinnen im Goldenen Hirschen.afp/2

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.