Im herzlichen Miteinander viel erreicht

Vorarlberg / 10.01.2022 • 16:14 Uhr / 4 Minuten Lesezeit
Dietmar Hartmann, Johannes Neyer, Dietmar Nigsch und Georg Morre.sco
Dietmar Hartmann, Johannes Neyer, Dietmar Nigsch und Georg Morre.sco

Pfarre Vandans verlieh je einen Ehrenring an vier verdiente Persönlichkeiten.

In einem Kirchenfenster in der Alten Pfarrkirche Vandans, aber auch in der Wallfahrtskapelle Venser Bild ist die Begegnung von Maria und Elisabeth festgehalten. Während ihrer Schwangerschaft gehen Maria, die Mutter Jesu, und Elisabeth, die Mutter des Vandanser Kirchenpatrons Johannes, aufeinander zu, stehen sich bei und machen sich gegenseitig Mut. „Im Miteinander gehen sie einen besonderen Weg“, sagte Pfarrmoderator Hans Tinkhauser bei der Messfeier in der Neuen Pfarrkirche. Das Miteinander wird auch im Montafon großgeschrieben. „Es hat mich fasziniert, in welcher tiefen Verbundenheit die drei Frauen Klaudia Vonier, Lotte Marquardt und Emmy Künzle hier in unserer Vandanser Kirche tätig waren und es immer noch sind, selbst wenn es bitterkalt ist“, erzählte der Leiter des Pfarrverbandes Mittleres Montafon.

Kapelle und Kirche in guten Händen

Die ehrenamtlichen Pfarrmitarbeiterinnen geben sich seit Jahrzehnten Halt und Stütze, sind bemüht, dass die Kirche sauber und schön verziert ist. Zudem sorgen sie dafür, dass die Weihnachtskrippe am richtigen Ort steht. Gemeinsam mit ihrem Ehemann Hans kümmert sich Emmy Künzle mit viel Liebe und Herzblut überdies um die Kapelle im Rellstal und um die Mansaurakapelle. Alljährlich am Stefanstag, 26. Dezember, wird um 18.30 Uhr bei der Mansaurakapelle eine Messe gefeiert. Um die ehrenamtlichen Leistungen der drei Frauen zu würdigen, wurde ihnen je ein Ehrenring verliehen.

Jahrhundertfest „gerettet“

Über viele Jahre erfuhr die Pfarrgemeinde auch die Mithilfe durch die politische Gemeinde. Lebhaft erinnert sich der Priester an das Fest „400 Jahre Venser Bild“. Nach intensiven Vorbereitungen und Besprechungen kam der lang erwartete Tag des Jahrhundertfestes. „Es hatte wie aus Kübeln geschüttet. Als ich dann am Vormittag zum Venser Bild kam, war dort die ganze Feuerwehr damit beschäftigt, Zelte aufzubauen“, erinnert sich Tinkhauser zurück.

Der Seelsorger zeigt sich heute noch zutiefst berührt, wie Burkhard Wachter damals das Fest mitorganisiert und selbst mit Hand angelegt hatte. Dank der Hilfsbereitschaft Wachters und der Feuerwehr konnten der Apostolische Nuntius Exzellenz Peter Stephan Zurbriggen und Diözesanbischof Benno Elbs vereint mit der gesamten Festversammlung im Trockenen feiern. Das ehemalige Gemeindeoberhaupt hat laut dem Pfarrmoderator in all den Jahren immer ein offenes Ohr für die Anliegen der Ortskirche gehabt, weshalb auch er, Burkhard Wachter, einen Ehrenring bekam.

Instrumental mitgestaltet wurde die Liturgie vom Direktor der Musikschule Montafon, Dietmar Hartmann, gemeinsam mit seinem Vorgänger Georg Morre sowie Johannes Neyer und Dietmar Nigsch. Unter den Mitfeiernden befand sich auch der Bürgermeister der Gemeinde Vandans, Florian Küng. SCO

Alt-Bgm. Burkhard Wachter, Klaudia Vonier, Lotte Marquardt und Emmy Künzle bekamen von Pfarrmoderator Hans Tinkhauser je einen Ehrenring verliehen.
Alt-Bgm. Burkhard Wachter, Klaudia Vonier, Lotte Marquardt und Emmy Künzle bekamen von Pfarrmoderator Hans Tinkhauser je einen Ehrenring verliehen.
Die Neue und Alte Pfarrkirche in Vandans.
Die Neue und Alte Pfarrkirche in Vandans.
Pfarrmoderator Hans Tinkhauser verlieh Burkhard Wachter den Ehrenring.
Pfarrmoderator Hans Tinkhauser verlieh Burkhard Wachter den Ehrenring.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.