Mit intensivem Testen ­gegen Omikron

Vorarlberg / 10.01.2022 • 20:21 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
teststrategie Mobiles Labor soll diese Woche endlich in Betrieb gehen.

teststrategie Mobiles Labor soll diese Woche endlich in Betrieb gehen.

Landeshauptmann erwartet starken Anstieg an Fallzahlen.

schwarzach „Omikron ist mit nichts zu vergleichen“, stellte Landeshauptmann Markus Wallner bei „Vorarlberg LIVE“ nüchtern fest. Wie hoch die Zahlen gehen, lasse sich derzeit aber kaum abschätzen, sagte er im Gespräch mit VN-Chefredakteur Gerold Riedmann. Auf jeden Fall würden die nächsten Wochen neuerlich sehr herausfordernd, sprach Wallner von viel Bewegung im negativen Sinne. Er hatte zum Wochenbeginn aber auch eine gute Nachricht im Tallon: „Die Infektionen verlaufen milder und die Impfung wirkt.“

Testungen intensivieren

Gleichwohl werde sich ein starker Anstieg der Infektionsfälle nicht aufhalten lassen, mutmaßte der Landeshauptmann. Daran würden wohl auch die noch immer geltenden strengen Regeln nicht viel ändern. „Trotzdem ist es wichtig, sie aufrechtzuerhalten“, betonte Markus Wallner. Ob sie ausreichen, einen weiteren Lockdown zu verhindern? „Es ist eine Herausforderung, aber versuchen sollten wir es schon.“ Beunruhigt haben ihn Aussagen von Experten, wonach ein Lockdown in der bisherigen Form nichts mehr nützen würde. Dafür sei das Ansteckungsrisiko zu hoch. Am ehesten könnte laut Walner noch die Maskenpflicht im Freien etwas bringen.

Für den Landeshauptmann hängt in dieser Frage aber auch viel daran, wie es mit dem Impfen weitergeht, und ob sich das  Coronavirus irgendwann in einer Weise beginnt abzuschwächen, die ein Auskommen ohne Intensivstationen und Hospitalisierungen bringt. Derzeit könnte der Durchmarsch der Omikron-Variante seines Erachtens am ehesten noch mit einer intensiven Teststrategie verlangsamt werden. Das Problem der teilweise immer noch bestehenden langen Wartezeiten bei der Auswertung der Proben, das Wallner einräumte, soll die Inbetriebnahme eines mobilen Testlabors in Dornbirn reduzieren. Wallner: „Wir hoffen, dass es diese Woche noch klappt.“ VN-MM

Einen Lockdown zu verhindern, ist in Zeiten von Omikron eine Herausforderung, aber wir sollten es wenigstens versuchen.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.