“Die EU begegnet uns überall”

Vorarlberg / 11.01.2022 • 20:06 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Dave Kock aus Nüziders will die Zukunft Europas mitgestalten.
Dave Kock aus Nüziders will die Zukunft Europas mitgestalten.

Als EU-Jugendbotschafter befragte Dave Kock aus Nüziders junge Menschen zur Zukunft Europas.

Schwarzach Dave Kock wird nicht müde, sich für die Jugend und Europa einzusetzen. Als EU-Youth-Aktivist überreichte der Nüziger gegen Ende des Jahres die Umfrageergebnisse der Kampagne #standforsomething an Politiker. Die Initiative wurde anlässlich der EU-Zukunftskonferenz 2022 von der europäischen Jugendkarte EYCA in Zusammenarbeit mit weiteren Jugendkartenorganisationen aus 16 Ländern ins Leben gerufen. An der Umfrage beteiligten sich 3000 junge Menschen aus ganz Europa und erklärten, was sie sich für ihre Zukunft und für Europa wünschen, was ihre Forderungen sind und welche Informationen sie benötigen, um sich einbringen zu können. Für die Umfrage war Kock im Sommer mit dem Fahrrad in ganz Österreich unterwegs und traf junge Menschen. „Es ging dabei vor allem um die Frage: Was wollen wir in den kommenden zehn bis 15 Jahren wirklich für Europa?“, erklärt Kock am Dienstagabend bei Vorarlberg LIVE. „Neun von zehn Jugendlichen wollen die Europäische Union, auch wenn die Mehrheit der Teilnehmer in den Bereichen Klima, Gesundheit und Bildung Luft nach oben sehen.“ Viele junge Menschen würden die EU zwar schätzen, hätten aber den Ursprungsgedanken des Staatenzusammenschlusses vergessen. „Dass das Passieren von Grenzen viel einfacher ist und man mit dem Euro eine einheitliche Währung hat, ist der EU zu verdanken. Bei genauerem Nachdenken merkt man erst, wo einem Europa im Alltag begegnet, nämlich so gut wie überall“, erzählt Kock, der 2019 den Freiwilligendienst des Europäischen Solidaritätskorps in Litauen absolvierte.

Ende vergangenen Jahres wurde der Jugendaktivist im Landtag vorstellig und überreichte die Umfrageergebnisse an politische Entscheidungsträger in Vorarlberg. „Wir werden den Politikern auf die Finger schauen, ob sich wirklich etwas ändert.“

Das Thema Klimawandel ist für Jugendliche sehr wichtig, aber auch in anderen Bereichen herrscht noch Besserungsbedarf.

EU-Umfrage Der Jugendbotschafter war in ganz Österreich unterwegs.

EU-Umfrage Der Jugendbotschafter war in ganz Österreich unterwegs.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.