Erste Pizzeria im Großen Walsertal eröffnet

Vorarlberg / 11.01.2022 • 14:30 Uhr / 5 Minuten Lesezeit
Erste Pizzeria im Großen Walsertal eröffnet
Daniel Glabutschnigg (Service), Hüseyin Bulanik und Hüseyin Copur (Koch) im Falva. HAB

Hüseyin Bulanik ist neuer Pächter des Gasthauses Falva.

Blons Die Gemeinde Blons baute 2003 das neue Gemeindezentrum und da zu dieser Zeit bereits seit drei Jahren kein Gasthaus im Ort war, wurde durch den Architekten Bruno Spagolla auch ein Gasthaus in das neue Dorfzentrum integriert. Dazu kam ein kleiner Saal mit Platz für 50 Personen, der ideal für Geburtstagsfeiern, Sitzungen, Weihnachtsfeiern, Betriebsausflüge und Kommunionsfeiern genützt werden kann. Mit dem ersten Walserherbst 2004 eröffnete dann auch das Gasthaus Falva seine Pforten, sein Name kommt vom Falvkopf, dem Blonser Hausberg.

Verein als Wirt

Drei verschiedene Pächter hatte das Falva bis 2015. Nachdem die Pächtersuche schlussendlich erfolglos war, wurde durch Altbürgermeister Erich Türtscher nach einer „Stammtischidee“ der Verein „Üser Gasthus Falva“ gegründet, um das für den Ort wichtige Lokal weiterzuführen. Nikola Jenny und Karin Schneider führten so einige Zeit das Gasthaus, der Verein fungierte dabei sozusagen als Wirt. Um wirtschaftlich über die Runden zu kommen, wurden danach auch die Vereinsmitglieder mehr mit eingebunden und viele Dienste wurden ehrenamtlich verrichtet.


2016 übergab dann Erich Türtscher an den neuen Obmann Karl-Heinz Winkler: „2010 kamen meine Frau und ich nach Blons und haben uns hier sofort zuhause gefühlt. Daher war es für mich gar keine Frage, diese Funktion zu übernehmen. An dieser Stelle möchte ich mich auch bei Maria Ganahl bedanken, die mich als Vereinskassiererin immer tatkräftig unterstützt hat.“ Allerdings war klar, dass der Verein nur so lange aktiv sein wollte, bis ein neuer Pächter gefunden wird.

Das Gasthaus Falva in Blons hat einen neuen Pächter gefunden. <span class="copyright">HAB</span>
Das Gasthaus Falva in Blons hat einen neuen Pächter gefunden. HAB

Neuen Pächter gefunden

Seit November 2021 gibt es nun diesen neuen Pächter, der das Ristorante Falva eröffnet hat, eine Pizzeria, die auch einen Lieferservice anbietet. Ursprünglich hat der in Vorarlberg geborene Hüseyin Bulanik Maurer und Textiltechniker gelernt, bis er in den Gastronomiebetrieb seiner Familie einstieg. 2004 hat er sich dann mit einem Café mit Bar selbstständig gemacht und 2012 in Feldkirch eine Pizzeria eröffnet. Aber wie es der Zufall so will, „fuhr ich“, so erzählt er, „in Blons mit meinem Fahrrad am Wirtshaus Falva vorbei, das mir gleich aufgefallen ist“.
Nach einem Urlaub nahm er dann mit dem Bürgermeister von Blons Kontakt auf: „Ich konnte dieses Dorf, mitten im Großen Walsertal, nicht vergessen. Es hat mir auf Anhieb einfach gefallen.“ Zu dieser Zeit wohnte er zwar in Götzis, aber der Gedanke, in Blons zu leben und hier sesshaft zu werden, hatte ihn nicht losgelassen. Die Gemeinde war schon seit Längerem auf der Suche nach einem Pächter für das gemeindeeigene Wirtshaus Falva, eine Wohnung für Hüseyin wurde auch gleich gefunden und so hatte Blons eine Pizzeria und einen neuen Bürger mehr. Nicht nur die Walser Gemeinde, auch das gesamte Große Walsertal hat jetzt seine erste Pizzeria, die dazu auch noch einen Lieferservice anbietet. „Die Aussichten sind gut, zumindest der Anfang war schon erfolgreich. Ich hoffe, dass es so weitergehen wird“, so Hüseyin Bulanik.

Die Küche ist sehr vielfältig: Neben der typisch italienischen Küche werden auch bodenständige Speisen, u.a. Käsespätzle, Schnitzel oder Burger angeboten. Das Highlight ist die Pizza Falva: Der Hausberg von Blons ist eben nicht nur namensgebend für die Pizzeria, auch in der Küche hat er seinen Platz gefunden. Dazu möchte Bulanik im Sommer an verschiedenen Wochenenden eine Schauküche installieren und diese mit Musik begleiten. Zum Abschluss sagt Karl-Heinz Winkler: „Wir sind sehr zuversichtlich, dass es funktionieren wird, und freuen uns, dass das Falva wieder seine Tore geöffnet hat.“ HAB

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.