Offener Bücherschrank auch in der Sparkasse Bludenz

Vorarlberg / 11.01.2022 • 16:46 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Freuen sich über die kleinen Kostbarkeiten im offenen Bücherschrank: Vorstandsdirektor Thomas Schreiber (links) und Marketingleiter Arno Sprenger.<span class="copyright">Sparkasse Bludenz</span>
Freuen sich über die kleinen Kostbarkeiten im offenen Bücherschrank: Vorstandsdirektor Thomas Schreiber (links) und Marketingleiter Arno Sprenger.Sparkasse Bludenz

Bludenz Seit April 2021 gibt es ihn, den offenen Bücherschrank in der Sparkasse Bludenz. Von Beginn an erfreut er sich großer Beliebtheit. Sein Inhalt wurde von Bücherfreunden in den letzten Monaten schon mehrfach komplett ausgetauscht.„Lesen ist in. Gerade in der Pandemie hat sich dieser Trend deutlich verstärkt. Zudem ist der Re-Use-Gedanke modern und passt bestens zu unseren Nachhaltigkeitsbemühungen. Und Lesen bildet, was nicht zuletzt auch mit unseren eigenen Bemühungen um finanzielle Bildung einhergeht,“ betont der Vorstandsdirektor der Sparkasse Bludenz, Thomas Schreiber.

Der offene Bücherschrank in der Sparkasse Bludenz funktioniert ganz einfach: Im Foyer des Kundencenters ist ein Bücherregal aufgebaut. In dieses Bücherregal kann jeder seine Bücher, die er schon gelesen hat oder nicht mehr benötigt, einstellen und andere Bücher zum Lesen mitnehmen – und sogar behalten.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.