Blackout: Das sollten Sie zuhause haben

Vorarlberg / 12.01.2022 • 19:00 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Blackout: Das sollten Sie zuhause haben

Blackout-Experte Herbert Saurugg sprach in “Vorarlberg LIVE” über einen bevorstehenden Blackout und die Vorbereitung auf die Omikron-Welle.

Der Strom-Blackout ist schon seit Monaten in aller Munde, doch auch Ausbreitung der Omikron-Variante sei nicht zu unterschätzen, so Blackout-Experte Herbert Saurugg am Mittwoch in “Vorarlberg LIVE”.

Video: Saurugg über den Blackout

Aufgrund Ihrer Datenschutzeinstellungen wird an dieser Stelle kein Inhalt von Sonstige angezeigt.

Wenn es massive Personalausfälle – besonders innerhalb der kritischen Infrastruktur – gibt, könnte auch die Grundversorgung knapp werden.

Video: Saurugg über die Ausfälle

Aufgrund Ihrer Datenschutzeinstellungen wird an dieser Stelle kein Inhalt von Sonstige angezeigt.

Wer sich nach dem Stromausfall auf sein Handy verlassen möchte, habe weit gefehlt, so Saurugg. Nach dem Strom werde auch das Handynetz ausfallen. Das bedeute auch, dass Geldsystem Skilifte, Telekommunikation und Treibstoffversorgung nicht mehr funktionieren werden, auch Wasser- und Abwasserversorgung könnten ausfallen.

Video: Saurugg über Energiemangel

Aufgrund Ihrer Datenschutzeinstellungen wird an dieser Stelle kein Inhalt von Sonstige angezeigt.

Der Rückzug aus Atomkraft bringe viele Risiken mit sich. Erst zum Jahreswechsel wurden in Deutschland drei Kraftwerke geschlossen, die genug Energie für ganz Österreich produzierten. Auch die Gasreserven gehen langsam zur Neige. “Wir dürfen die Situation nicht unterschätzen.”

Neben Herbert Saurugg waren auch Gerhard Lucian und Stefan Muxel – beide Bürgermeister-Kandidaten in Lech – sowie Schauspielerin Laura Bilgeri zu Gast in “Vorarlberg LIVE”.

Die gesamte Sendung

Aufgrund Ihrer Datenschutzeinstellungen wird an dieser Stelle kein Inhalt von Sonstige angezeigt.

Aufgrund Ihrer Datenschutzeinstellungen wird an dieser Stelle kein Inhalt von Sonstige angezeigt.

(VOL.AT)

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.