Der kleine Zettel war 100.000 Euro wert

Vorarlberg / 13.01.2022 • 18:44 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Romanus Dürr mit einer Kopie des Lottoscheins und der Gewinnquittung. VN/Paulitsch
Romanus Dürr mit einer Kopie des Lottoscheins und der Gewinnquittung. VN/Paulitsch

Junger Bregenzer räumt bei EuroMillionen ab.

Bregenz Der junge Mann hatte keine großen Erwartungen, als er vor ein paar Tagen die Trafik von Romanus Dürr in der Kirchstraße in Bregenz betritt. Der Euromillionen-Schein in seiner Tasche stammt von Anfang November. Ein Lottosechser oder ähnliches waren damals nicht dabei. Er scannt den Schein trotzdem. Was dann auf dem Bildschirm angezeigt wird, kann selbst der Trafikinhaber kaum fassen. Achtung Sondergewinn!

Bei jeder EuroMillionen Ziehung werden unter allen teilnehmenden Tipps einmal 100.000 Euro ausgespielt. Der Bregenzer wurde somit dank seiner Quittungsnummer auf einen Schlag zum Großgewinner. Er möchte anonym bleiben, Romanus Dürr weiß aber: „Der Schein, der 100.000 Euro wert ist, ist fast zwei Monate bei ihm herumgelegen. Er dachte überhaupt nicht mehr daran.“ 

Kredit

Was der Neo-Lottogewinner mit dem Geld macht, ist unklar. Der Trafikchef hat allerdings eine Vermutung. „Er hat im Dezember, nachdem er diesen Gewinn gemacht hat, es aber noch nicht gewusst hat, einen Kredit für eine Wohnungskaution aufgenommen“, erzählt Dürr.

Die Trafik Dürr mit Lottoannahmestelle gibt es seit fünf Jahren. Der größte Gewinn lag bislang bei 20.000 Euro. Österreichweit liegt die Quote aber deutlich höher. Laut der Statistik der Österreichischen Lotterien durften sich im Vorjahr 548 Spielteilnehmer und somit so viele wie noch nie über einen Gewinn von 100.000 Euro oder mehr freuen, 47 von ihnen sind seither sogar Millionäre. Auch die Vorarlberger hatten im Jahr 2021 Glück. Bei 26 Spielteilnehmern war der kleine Zettel 100.000 Euro oder mehr wert. 15 räumten bei EuroMillionen ab, vier bei Joker, jeweils zwei bei LottoPlus und in der Klassenlotterie und jeweils einer bei Lotto 6 aus 45, Lucky Day und Brieflos. Der Höchstgewinn lag bei knapp 735.800 Euro und wurde am 28. Juli als einer von zwei Sechsern nach einem Jackpot erzielt. vn-ger

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.