Die Polizei auf Coronastreife

Vorarlberg / 13.01.2022 • 20:31 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
2G-Kontrolle im Buongustaio.

2G-Kontrolle im Buongustaio.

Allein am Mittwoch wurden in Vorarlberg über 2000 Kontrollen durchgeführt.

Bregenz Ihren 2G-Nachweis, bitte! Mit Dienstag wurden die Kontrollen im Zusammenhang mit der Pandemie verschärft. Seither gehen auch die Beamten der Polizeiinspektionen auf Coronastreife. Das Hauptaugenmerk liegt auf Geschäften und Lokalen. Die VN waren am Donnerstag bei einer Kontrolle in Bregenz dabei. 

Erster Halt: Der Friseur Ölz in der Rathausstraße. Im Geschäft sind zwei Kunden. „Wir führen 2G-Kontrollen durch. Hat man euch kontrolliert?“, fragt Robert Klucsarics, Leiter der Bregenzer Polizeiinspektion (PI), die beiden Damen, die gerade die Haare gewaschen bekommen. „Ja. In meiner Handtasche ist beides – digital und auf Papier. Ich kann jetzt nur nicht aufstehen“, merkt Ursula Kuner vom gleichnamigen Schmuck- und Optikgeschäft mit einem Schmunzeln an. Die beiden Beamten warten die Behandlung geduldig ab, ehe sie sich mit den Worten „vielen Dank, bis zum nächsten Mal“ in Richtung Museumscafé verabschieden.

 Liste

„Wir führen eine Liste, damit wir nicht immer dieselben Lokale und Geschäfte kontrollieren. Wenn alles passt, gibt es keinen Grund jeden Tag hinzugehen“, erläutert der PI-Leiter. Der Chefinspektor und sein Team sind seit Dienstag etwa einmal am Tag in der Bregenzer Innenstadt unterwegs. Große Probleme habe es bislang nicht gegeben, sagt Klucsarics. „Am Mittwoch haben wir 50 Personen und Geschäfte kontrolliert und keinen einzigen Verstoß festgestellt. Aber es kommt natürlich immer darauf an, ob ich am Vormittag oder am Abend kontrolliere“, merkt er an. Die Kontrollroute führt die Polizisten über die Boutique Karin und das Linea Uno zum Buongustaio in die Anton-Schneider-Straße. Auch hier heißt es: „Alles in Ordnung“. „Die Leute kommen rein und zeigen den 2G-Nachweis von sich aus“, erzählt Mitarbeiterin Edith Sauter. Inhaber Gerhard Rainalter ergänzt: „Unsere Kunden sind 30 aufwärts. Das ist genau das Alter, wo eh 90 Prozent geimpft sind. Wir merken im Prinzip keinen Unterschied mehr zu vorher.“ Dass sich die meisten an die Maßnahmen halten, kann auch Polizeisprecher Horst Spitzhofer bestätigen. Am Mittwoch wurden in Vorarlberg 2207 Kontrollen in 155 Betrieben durchgeführt. 309 Arbeitnehmer und 1743 Kunden bzw. Gäste wurden kontrolliert. Am Ende gab es vier Beanstandungen. „Das ist auch der Trend, den wir seit Mitte November beobachten: sehr, sehr viele Kontrollen, ganz wenige Beanstandungen“, sagt Spitzhofer. vn-ger

Auch in der Boutique Karin gab es keine Beanstandungen.

Auch in der Boutique Karin gab es keine Beanstandungen.

Nach dem Haarewaschen wurden die Ausweise kontrolliert. Die Beamten der PI Bregenz sind jetzt täglich auf Coronastreife. VN/Steurer
Nach dem Haarewaschen wurden die Ausweise kontrolliert. Die Beamten der PI Bregenz sind jetzt täglich auf Coronastreife. VN/Steurer
Die Polizei auf Coronastreife

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.