“Wir sollten uns auf das Virus konzentrieren”

Vorarlberg / 16.01.2022 • 19:37 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Chefredakteure von vier Zeitungen diskutierten im ORF die Folgen der Pandemie und die politischen Umbrüche. VN
Chefredakteure von vier Zeitungen diskutierten im ORF die Folgen der Pandemie und die politischen Umbrüche. VN

Wien Das Vorjahr war wiederum ein Jahr der Pandemie und politischer Umbrüche. Sebastian Kurz zog sich nach der Inseratenaffäre aus der Politik zurück, coronapolitisch sorgt die Impfpflicht für erhitzte Gemüter und bundesweite für Demonstrationen. Das Pandemiemanagement läuft holprig. In Deutschland endete die Ära Angela Merkel und der russisch-ukrainische Konflikt spitzt sich zu. Wie können all die Krisen bewältigt werden? Zu diesen Themen debattierte Matthias Schrom am Sonntag in ORF 2 mit VN-Chefredakteur Gerold Riedmann, Rainer Nowak (Die Presse), Alexandra Föderl-Schmid (Süddeutsche Zeitung) und Florian Klenk (Falter). “Das Problem, das diese Demos haben, ist, dass ganz vorne Rechtsextremisten laufen, die Demos kapern und die Leute hinterher marschieren. Damit entsteht ein Bild, als ob es um einen Haufen Rechtsextremer handelt”, erklärte Florian Klenk zum Thema Coronademos und stellte der Wiener Polizei in Sachen Demomanagement ein gutes Zeugnis aus. “Die FPÖ versucht diese Demos als ihre zu branden. Wir sollten uns auf das Virus konzentrieren und nicht darauf, ob die Gesellschaft mehr oder weniger gespalten ist als bei der Flüchtlingswelle”, gab VN-Chefredakteur Riedmann zu bedenken.

Chefredakteure von vier Zeitungen diskutierten im ORF die Folgen der Pandemie und die politischen Umbrüche. VN
Chefredakteure von vier Zeitungen diskutierten im ORF die Folgen der Pandemie und die politischen Umbrüche. VN

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.