In Hohenems kostet das Parken Geld

Vorarlberg / 18.01.2022 • 16:32 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Drückt man den grünen Knopf, bekommt man ein kostenloses 15-Minuten-Ticket.Std
Drückt man den grünen Knopf, bekommt man ein kostenloses 15-Minuten-Ticket.Std

In der Stadt, der Ledi und Schuttannen muss man zahlen.

Hohenems Der in der letzten Stadtvertretungsitzung des Jahres 2021 getroffene Beschluss wird am 1. Februar 2022 in Kraft treten: Wie in den anderen Städten Vorarlbergs wird Parken nun auch in Hohenems kostenpflichtig. Bei den Parkautomaten können auch kostenlose Kurzparktickets (für 15 Minuten Parkzeit) bezogen werden.

Parken wird ab 1. Februar 2022 in drei Zonen der Stadt kostenpflichtig: Die im Tal gelegene Tarifzone 1 als Kernzone umfasst das historische Stadtzentrum, die Tarifzone 2 als Randzone die daran angrenzenden Bereiche der Schlossbergstraße bis zur Bahnhofstraße. Die Tarifzone 3 umfasst die Ledi (die Parkplätze beim Wasserwerk) und Schuttannen (Parkplätze beim Berggasthof Schuttannen). Gemeinsam mit der öffentlichen Tiefgarage Schillerallee stehen rund 500 Parkplätze im Zentrum zur Verfügung, heißt es von der Stadt.

Parken kostet mindestens 30 Cent. In der Tarifzone 1 parken die Besucher für 1,40 Euro die Stunde, in allen anderen Zonen für 0,90 Euro – oder man löst am Automat einen kostenlosen Kurzparkschein, der für 15 Minuten (Zone 1 und 2) gilt. Dazu muss am Automaten lediglich der grüne Häkchen-Knopf ohne jegliche Zahlung betätigt werden und ein Ticket, das für 15 Minuten gilt, wird gedruckt. In der Zone 3 gibt es auch ein Tagesticket für Wanderer und Skifahrer für fünf Euro. Die Parkgebühr kann vor Ort mittels Bargeld oder einer Karte mit Zahlungsfunktion entrichtet werden.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.