Eingesendet. Bildungsnachrichten aus dem Bezirk

Vorarlberg / 19.01.2022 • 16:25 Uhr / 4 Minuten Lesezeit
Gernot Brauchle (PH), Julia Marte-Schwald (Praxisschulen), Andreas Mark (Gys), Hannes Mäser (Polytechnische Schule) und Schülerinnen und Schüler. Privat
Gernot Brauchle (PH), Julia Marte-Schwald (Praxisschulen), Andreas Mark (Gys), Hannes Mäser (Polytechnische Schule) und Schülerinnen und Schüler. Privat

Mobiles Impfteam machte beim Schulzentrum Halt

Gymnasium Schillerstraße Im Rahmen der Aktion „Vorarlberg impft“ machte der Impfbus Halt an der Pädagogischen Hochschule. Am Dienstag, den 11. Jänner, wurden die Pädagogische Hochschule, die Praxisschulen und das Gymnasium Schillerstraße durch das mobile Impfteam der Vorarlberger Landesregierung angefahren. Mit dabei war auch die Polytechnische Schule Feldkirch. Um die Sicherheit an den Schulen zu erhöhen, ist es Ziel, die Impfquote unter den Jugendlichen zu erhöhen.

35 Impfungen

So konnten bei dieser Impfaktion insgesamt rund 35 Jugendliche, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Studentinnen und Studenten geimpft oder geboostert werden. „Wir möchten mit dieser Impfaktion einen positiven Impuls setzen“, sind sich die Leiter der beteiligten Institutionen einig.

Eine Schule, die fit macht fürs Leben

HLW St. Josef Feldkirch Am 27. Jänner informiert die HLW St. Josef beim Online-Infoabend um 18 Uhr über ihr breit gefächertes Angebot von Inhalten, Unterrichtsmethoden und kreativen Zugängen zum Lernen. Wem Sozialkompetenz, Soft Skills, Kreativität und Wissenserwerb wichtig sind, für den bietet die HLW Feldkirch– egal ob in der 5-jährigen Ausbildung an der HLW, in der 3-jährigen Fachschule für wirtschaftliche Beruf, in der einjährigen Wirtschaftsfachschule oder in der 3,5-jährigen Fachschule für Gesundheit und Pflege – genau das Richtige. Jahresthemen eröffnen einen völlig neuen Zugang zu Unterrichtszielen und -inhalten. Dadurch entsteht ein weitgehend fächerübergreifender Lernprozess, der die Schülerinnen auf ihrem Weg in die Lehre, zur Abschlussprüfung und zur Matura aktiv unterstützt.

Das Konzept HLW garantiert die optimale Vorbereitung auf Studium und Beruf. Die Schwerpunktfächer an der HLW St. Josef, Gesundheitsmanagement und Medieninformatik, sind bestens zur Vertiefung und zum Kennenlernen späterer Berufsfelder geeignet. Lifestyle, Stressprävention und Nachhaltigkeit sind nur einige wenige Aspekte des Gesundheitsschwerpunktes, während „Medieninformatikerinnen“ sich ihr Handwerk anhand von Photoshop, Videoschnitt, Content-Management und Illustrator etc. aneignen. Mit diesem Spezialwissen erhalten die Absolventinnen eine solide Basis für den nächsten Schritt in ihrer Ausbildung bzw. für ihren Eintritt in verschiedenste moderne Berufe. Wer soziale Verantwortung übernehmen möchte, für den ist die Fachschule für Gesundheit und Pflege die geeignete Wahl. In Kooperation mit der Krankenpflegeschule Feldkirch werden die Schülerinnen und Schüler optimal für einen Beruf im Pflege- und Betreuungsbereich, der vielfältige Zukunftsperspektiven eröffnet, ausgebildet.

Zusatzqualifikationen

Wenn Lernen Spaß macht, ist viel mehr möglich, als wenn es nur als Pflicht erlebt wird. Unter diesem Motto steht das Bestreben des Lehrerteams der HLW St. Josef, das dafür Sorge trägt, dass die Schülerinnen Zusatzqualifikationen, wie zum Beispiel als Jungsommelière oder als Profi im Business-English (BEC Vantage), erwerben können. Die Teilnahme an einer breiten Palette von Workshops, sei es Barkeeper-Experience, Erste-Hilfe-Ausbildung, Babyfit-Kurse u. a., wird durch schulinterne Zertifikate honoriert. Solche Auszeichnungen finden vielfach bei Bewerbungen Anerkennung, sie machen – wie die gesamte Ausbildung an der HLW Feldkirch – fit fürs Leben.

Eine Anmeldung zu dieser Veranstaltung ist aufgrund der aktuellen Corona-Situation notwendig. Ausführliche Informationen dazu finden Sie auf unserer Homepage. www.hlw-feldkirch.at

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.