Mit großen Schritten zu neuer Schule

Vorarlberg / 20.01.2022 • 16:30 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Bis Ende Februar soll der Rohbau des neuen Trakts fertiggestellt werden. Mäser
Bis Ende Februar soll der Rohbau des neuen Trakts fertiggestellt werden. Mäser

Generalsanierung und Erweiterung der Mittelschule Satteins liegen im Plan.

Satteins Vor rund einem halben Jahr starteten die Arbeiten zur Sanierung und Erweiterung der Mittelschule und Sportmittelschule in Satteins. „Trotz Materialengpässen und coronabedingten Ausfällen der Handwerker liegen die Arbeiten derzeit immer noch gut im Plan“, gibt der Satteinser Bürgermeister Gert Mayer einen Einblick. Rund 16,4 Millionen Euro sind für die Umbauten des in die Jahre gekommenen Schulgebäudes budgetiert. Die Baupläne sehen dabei vor, dass der viergeschossige Klassentrakt durch den Einbau eines Fluchtstiegenhauses, eines Lifts sowie der Aufwertung der zentralen Hallenbereiche adaptiert und der bestehende Mitteltrakt um einen ringförmigen, zweigeschossigen Baukörper erweitert wird. Dazu entsteht eine neue Fassade, welche als eine Bänderung von Stahlbetonfertigteilen mit dazwischen gespannten Füllelementen aus Glas und Metall gedacht ist.

Aktueller Stand

Aber nicht nur räumlich und bautechnisch wird das Schulgebäude erneuert, ebenso wird die Schule auf den aktuellen pädagogischen und technischen Stand gebracht. „Nach der Generalsanierung und der Erweiterung wird unsere Mittelschule zu den Top-Mittelschulen im Land zählen“, freut sich der Satteinser Bürgermeister.

Nachdem im vergangenen Sommer der komplette Schulbetrieb in eine Containerschule beim Bauhof umzog, starteten auch schon die ersten Abbrucharbeiten. So wurden neben dem ehemaligen Hallenbad auch der Lehrertrakt, die Werkräume und der Mehrzwecksaal abgetragen. In weiterer Folge konnten die Bauarbeiten größtenteils planmäßig durchgeführt werden und so soll bis Ende Februar die Fertigstellung der Rohbauarbeiten beim Neubau erfolgen. „Im Obergeschoss des Neubaus wird die Schulverwaltung angesiedelt sein und im Erdgeschoss werden Sonderklassen wie EDV, Physik und Werkräume untergebracht“, so Mayer zur neuen Raumaufteilung.

Schulbetrieb noch in diesem Jahr

Auch beim bestehenden Klassentrakt werden im Jänner und Februar die ersten Trockenbauarbeiten sowie Grundinstallationen von Lüftungskanälen, Elektro- und Sanitärinstallationen durchgeführt. Anfang März soll bereits mit den Estrichlegearbeiten begonnen werden und ebenfalls bis Ende Februar sollen die Rohbauarbeiten des Umbaus des alten Schwimmbads zur neuen Geräteturnhalle fertiggestellt sein. Die Baufertigstellung ist für Oktober/November 2022 geplant, gefolgt vom Umzug aus den Containerklassen in die neuen Klassenräume. Somit sollte noch in diesem Jahr ein regulärer Unterricht in der generalsanierten Mittelschule stattfinden können. MIMA

Bürgermeister Gert Mayer gibt Einblicke in den aktuellen Stand der Bauarbeiten. CEG
Bürgermeister Gert Mayer gibt Einblicke in den aktuellen Stand der Bauarbeiten. CEG

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.