Demo am Mittwoch: Wenige Teilnehmer und “Scheiß Bullen”

Vorarlberg / 02.02.2022 • 20:01 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
<span class="copyright">VN/Paulitsch</span>
VN/Paulitsch

Am Mittwoch sahen sich die Gegner der Impfpflicht einen Großaufgebot gegenüber. Es blieb bei “Scheiß Bullen”-Sprechchören.

Bregenz Als Reaktion auf die Zwischenfälle wurden für die Demonstration am Mittwochnachmittag zusätzliche Kräfte der Einsatzeinheit in Bregenz zusammengezogen. Die kurzfristigen Einsätze fordern auch ihren Preis bei den Polizisten. Familienfreundlich sei anders, gibt Ludescher zu. „Aber im Großen und Ganzen ist die Moral noch sehr gut.“ Seit Dienstag ist ein höherer Kontrolldruck durch die Polizei spürbar, dieser hielt am Mittwoch an. Wohl auch wetterbedingt standen ihnen nicht mehr als 170 Demonstranten gegenüber. Diese stimmten gegenüber den Beamten „Scheiß Bullen“-Rufe an. Dies waren jedoch laut Polizei die einzigen Zwischenfälle.

<span class="copyright">VN/Paulitsch</span>
VN/Paulitsch