Lauterach im Einsatz für den Klimaschutz

Vorarlberg / 03.02.2022 • 17:16 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
<p class="caption">Das e-5 Team in Lauterach hat noch viel vor. <span class="copyright">Gemeinde Lauterach</span></p><p class="caption"/>

Das e-5 Team in Lauterach hat noch viel vor. Gemeinde Lauterach

Maßnahmen im Bereich der Mobilität, innovativer Schulbau und Klimaanalyse.

Lauterach Die Marktgemeinde Lauterach ist seit 2010 Mitglied beim e5-Landesprogramm für energieeffiziente Gemeinden und hat seit ihrem Beitritt zahlreiche Maßnahmen in die Tat umgesetzt.

In Lauterach ist e5 allein nicht genug. Die Hofsteiggemeinde ist zudem Mitglied des regionalen Mobilitätsmanagement plan b, der Naturschutzinitiative „Fünf Gemeinden, ein Fluss“, sowie der Klimawandelanpassungs-Region (KLAR) Hofsteig und engagiert sich somit auch über die Gemeindegrenzen hinaus. Wegweisend ist die Lauterach besonders in den Bereichen der ökologischen Beschaffung, in der Mobilität und im naturnahen Bauen.

Nachhaltigkeitskriterien

Seit elf Jahren besitzt Lauterach eine ausführliche Beschaffungsrichtlinie, veranstaltet beispielsweise Events nur noch nach den Nachhaltigkeitskriterien von „ghörig feschta“. Zudem besitzt die Marktgemeinde seit kurzem ein Repair-Café. Viele innovative Maßnahmen wurden umgesetzt, um die sanfte Mobilität in Lauterach zu fördern, bzw. den Verkehr allgemein zu reduzieren. Dazu zählen das bereits angewendete Parkraummanagement, das e-Carsharing Angebot, beschlossene Temporeduktionen, installierte Fahrradservicestationen und und und …

Ein Leuchtturmprojekt wurde mit dem Neu- und Umbau der Volksschule Dorf verwirklicht. Kinder können sowohl im Innen- als auch Außenbereich lernen und spielen. Die Schule wurde nach höchsten ökologischen und energetischen Standards gebaut. Verwendet wurden unter anderem Massivholz und Dämmstoffe aus nachwachsenden Rohstoffen. Auf dem Dach blüht und grünt es zur Pflanzensaison, spezielle Beschattungseinrichtungen und ein natürliches Kühlungssystem mit Nachtluft wirken im Sommer gegen zu viel Hitze.

Die Volksschule Dorf wird dem Begriff „Naturnahes Bauen“ somit mehr als gerecht, sowie die Gemeinde den Anforderungen energiepolitischen Aktivitäten im Gesamten. Weil man in Lauterach in Sachen Klimaschutz und Energieeffizienz sehr rege ist, bleibt man nicht stehen und behält geplante Vorhaben im Auge.

Lauterach goes green

Die nächsten Projekte stehen bereits auf der Agenda: geplant sind weitere Photovoltaik-Anlagen, energetische Sanierungen an gemeindeeigenen Gebäuden, eine angepasste Energieraumplanung und eine spezielle Klimaanalyse für die Gemeinde. Zudem sollen weitere Blühflächen geschaffen und die Rad- und Fußwege ausgebaut werden.

Maßnahmen (Auszug)

2014/15 Mobilitätskonzept unter Bürgerbeteiligung entwickelt

2015 Bezug vom Ökostrom für alle Gemeindegbäude

2017 Pilotprojekt Selbstständig zur Schule

2017 Neu- und Umbau VS Dorf mit Servicepaket Nachhaltig:Bauen

2017 Anrufbus

2017 Carsharing mit sechs Monate gratis Testaktion (2019)

2017/18 Parkraummanagement

2018 BürgerInnenaktion Heizungscheck

2018 Errichtung von acht Fahrradservicestationen

2018 Beschluss „ghörig feschta“

2018/19 Energiemeisterschaft Kindergärten

2018 Beschluss Geschwindigkeitsregime NEU (Tempo 30 Quartiere)

2019 Eröffnung Repair Café

2019 Beschluss KGA Mindestpunkteanzahl

2019 Beschluss Beteiligung als Klimawandelanpassungs-Modelregion

2020 Förderung von Lastenfahrräder

2021 Klimaanalyse für Lauterach

2021 Beschluss Klima- und Energieleitbild für Lauterach