Spatenstich für Lochauer KinderHaus Bäumle

Vorarlberg / 04.02.2022 • 16:28 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
In die Jahre gekommen: der jetzige Kindergarten Bäumle.
In die Jahre gekommen: der jetzige Kindergarten Bäumle.

Die Bodenseegemeinde baut ihr Kinderbetreuungsangebot aus. Ausweichräume werden in der Mittelschule geschaffen.

Lochau Die mit dem Neubau des Wohnbauprojektes „Bäumle“ betraute ZIMA Wohnbaugesellschaft nahm den offiziellen Baubeginn zum Anlass, einige VertreterInnen der Gemeinde Lochau zum feierlichen Spatenstich einzuladen.

Bürgermeister Frank Matt, Petra Böck (Obfrau des Bildungs- und Familienausschusses), Roberto Romanin und Claudio Kohler (ZIMA) sowie Arnold Mangold (Mangold Bau) hoben die ersten Schaufeln Erde für das Wohnbauprojekt „Bäumle“ aus.

Wohnungen und neues KinderHaus

In dem neuen „Wohnprojekt Bäumle“ an der Hörbranzer Straße in unmittelbarer Nähe zum Bodensee werden 18 bzw. 13 Eigentumswohnungen in zwei Baukörpern errichtet.

Im Erdgeschoss sind die Räumlichkeiten für das neue „KinderHaus Bäumle“ untergebracht. Diese werden dann schlüsselfertig an die Gemeinde übergeben. Auf ca. 1000 m2 gibt es hier Platz für zwei Gruppen für Kleinkinder ab 18 Monaten sowie drei Gruppen für Kindergartenkinder im Alter von drei bis fünf Jahren, teilweise mit Ganztagsbetreuung.

Vortragsraum, viel Platz im Freien

Neben den hellen Gruppen- bzw. Rückzugsräumen sind kindgerechte Sanitäranlagen, eine Küche, eine Aula als Speiseraum, der auch als Vortragsraum genützt werden kann, sowie ein großer und teilbarer Bewegungsraum vorgesehen. Die umliegenden Grünflächen (ca. 700 m2) sowie überdachte Terrassen bieten zudem viel Platz im Freien. Außenliegende Lagerboxen ergänzen das Gesamtpaket.

Fertigstellung im Frühjahr 2024

„Unser Wunschtermin für die Fertigstellung wäre im Frühjahr 2024. Allen Beteiligten ist jedoch bewusst, dass aufgrund der aktuellen Corona-Situation und des damit vermehrten Ausfalls von Arbeitskräften hier keine wirklich seriöse terminliche Zusage gemacht werden kann. Trotz erschwerter Umstände geben die Verantwortlichen ihr Bestes und hoffen, dass die Pandemie das Projekt zeitlich nicht allzu sehr zurückwirft“, erklärt Baumeister Günter Bader den Ablauf.

Ausweichräume in der Mittelschule

Die Kosten für diese neue Kinderbetreuungseinrichtung im „Wohnprojekt Bäumle“ belaufen sich abzüglich der Förderung des Landes auf circa 5,3 Millionen Euro netto.

Bis zum Bezug des neuen KinderHauses stehen zusätzlich adaptierte und provisorisch eingerichtete Räumlichkeiten in der Mittelschule Lochau zur Verfügung.

In den sechs Kinderbetreuungseinrichtungen der Gemeinde Lochau (KinderHaus Dorf, Kinderbetreuung Kunterbunt in der Mittelschule, KinderHaus Seepark, Kindergarten Bäumle und Kindergarten Gartenstraße) werden im Kindergartenjahr 2021/22 über 200 Kinder zwischen eineinhalb und sechs Jahren betreut.

Der Spatenstich ist erfolgt, die Fertigstellung soll im Frühjahr 2024 erfolgen. Die Kosten für das Kinderhaus betragen abzüglich der Landesförderung 5,3 Mill. Euro.
Der Spatenstich ist erfolgt, die Fertigstellung soll im Frühjahr 2024 erfolgen. Die Kosten für das Kinderhaus betragen abzüglich der Landesförderung 5,3 Mill. Euro.