Titelkandidat zu Gast in Lustenau

Vorarlberg / 04.02.2022 • 16:28 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Lucas Haberl möchte mit dem EHC Lustenau auch gegen Jesenice punkten.EHC
Lucas Haberl möchte mit dem EHC Lustenau auch gegen Jesenice punkten.EHC

EHC empfängt am Samstag die Gäste aus Jesenice.

Lustenau Nach den beiden Auswärtsspielen in Cortina und Fassa folgt am heutigen Samstag das Heimspiel gegen Jesenice. Spielbeginn in der Rheinhalle Lustenau ist bereits um 17.30 Uhr. Wiederum können 50 Sitzplatzkarten online erworben werden. Valcome.tv überträgt das Spiel live.

Mit zwei Punkten im Gepäck traten die Cracks des EHC Lustenau die Heimreise aus Fassa an. Viel Zeit, sich über den Sieg zu freuen, bleibt den Stickern jedoch nicht, denn schon am Samstag wartet mit dem HDD Jesenice einer der Titelkandidaten auf die Lustenauer.

Dominantes Team

Die Slowenen dominierten den Grunddurchgang und hatten 13 Punkte Vorsprung auf den Tabellenzweiten aus Asiago. Es waren auch die Italiener, die den Siegeslauf von Jesenice in der Zwischenrunde beendeten. Nach elf Siegen in Folge musste sich Jesenice erstmals wieder geschlagen geben und damit auch die Tabellenführung an Asiago abgeben. Wie die Slowenen zu besiegen sind, wissen auch die Cracks vom EHC Lustenau, denn Ende November besiegten Lustenau Jesenice im Heimspiel mit 7:4. Auch auswärts konnte Lustenau einen Punkt aus Jesenice entführen.

„Mit Selbstvertrauen

„Jesenice ist mit Sicherheit eines der besten Teams in der Liga“, sagt Lucas Haberl, der in Fassa den zwischenzeitlichen 2:2-Ausgleichstreffer erzielte. „Mit dem Selbstvertrauen aus den beiden letzten Spielen gehen wir mit Respekt, aber ohne Ehrfurcht in diese Partie.“