Bildgewaltige Präsentation der Mode an der HTL Dornbirn

Vorarlberg / 06.02.2022 • 17:35 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Mode heißt für die Schülerinnen Kreativität und Trendsetting.
Mode heißt für die Schülerinnen Kreativität und Trendsetting.

Die Abteilung Mode setzt heuer auf einen Modenschau-Film.

Dornbirn Kürzlich fand eine digitale Informationsveranstaltung der HTL Dornbirn statt. Die Abteilung Mode gewährte dabei Einblicke in das neu gestaltete Kreativatelier. Dort wurden zwei Projekte vorgestellt, die die Ausbildungsvertiefung „Modedesign und Grafik“ repräsentieren.

Beim Projekt „Kollektionsentwicklung und Grafikdesign“ wurde die Entwicklung einer Damenoberbekleidungskollektion bestehend aus durchgehend kombinierbaren Einzelteilen beginnend beim Design, über Schnittkonstruktion und Fertigung bis zur grafischen Gestaltung von Kollektionsmappen inklusive Foto-Shootings mit Bildbearbeitung durch entsprechende Grafikprogramme vorgestellt.

Kooperation mit Loacker-Recycling

Beim Design-Projekt „Metallic Design“ konnten die Schülerinnen und Schüler bei Loacker-Recycling Metallteile aussuchen und mit diesen Metallelementen konzeptionelles, kreatives Modedesign anwenden. Entstanden sind aufwendige kreative, künstlerisch gestaltete Modekunstwerke. Diese sind auch im neuen Mode-Film zu sehen, der so konzipiert wurde: Schüler der Mode kommen bei der Bushaltestelle an. Sie besichtigen die „Bauzaun-Kunstwerke-Ausstellung“ mit den Metallmodellen. Sie gehen entlang des Bauzauns zum Schuleingang – und das Schlussbild über dem Kunstwerk beim Haupteingang wurde mit einer Drohne gefilmt.

Ideenspinnerei

Fachvorständin Annemarie Prirsch erklärte dazu: „Unsere Schüler lieben die Modenschau, bei der sie ihre Kreationen einem interessierten Publikum präsentieren können. Mode, das heißt Ideenspinnerei und Trendsetting, eigene Kreativität mit Gespür für Trends, hohen handwerklichen Fertigkeiten und Materialkenntnissen zu verbinden.“ Auch in Sachen „Alternative für die herkömmliche Modenschau“, zeigte man sich nun wieder innovativ und bescherte den engagierten Schülern so einen kleinen Ersatz für die herkömmliche Modeschau.

Gelungene Notlösung

Die Aufnahmen dazu fanden ausschließlich im Freien statt. Momentan ist vor der HTL Dornbirn eine riesige Baustelle – und statt sich über Baustellenlärm zu beklagen, beschloss die Abteilung kurzerhand, das besondere Ambiente zu nutzen und die Baustelle in den Film zu integrieren. Den Film kann man auf der Homepage der HTL, www.htldornbirn.at, ansehen. cth

Die Schülerinnen nutzten das Baustellenambiente vor ihrer Schule als Kulisse.
Die Schülerinnen nutzten das Baustellenambiente vor ihrer Schule als Kulisse.
Die Schülerinnen hatten eine Menge Spaß beim Dreh für den neuen Mode-Film.cth (3)
Die Schülerinnen hatten eine Menge Spaß beim Dreh für den neuen Mode-Film.cth (3)