Oberländer gewinnen Sport-Challenge

Vorarlberg / 07.02.2022 • 16:01 Uhr / 4 Minuten Lesezeit
Die Lehrerinnen der 3b der VS Ludesch, Isabella Vonbrül und Katharina Mathis, dürfen ebenfalls einen Gutscheinpreis für ihre Klasse entgegennehmen.
Die Lehrerinnen der 3b der VS Ludesch, Isabella Vonbrül und Katharina Mathis, dürfen ebenfalls einen Gutscheinpreis für ihre Klasse entgegennehmen.

Trotz Corona: Schüler messen sich mit Abstand in sportlichen Disziplinen.

Innerbraz/Ludesch In diesen äußerst herausfordernden und turbulenten Zeiten sind die Lehrpersonen und Schüler an den Schulen besonders gefordert. Dies trifft auch für die Sportlehrer zu, denen die geltenden Covid19-Bestimmungen für den Sportunterricht zu schaffen machen. Denn bis 28. Februar dürfen in der an Schulen geltenden Covid-Risikostufe 3 unter anderem auch keine Schulsport- Wettkämpfe stattfinden.

Die Verantwortlichen in der Schulsportabteilung in der Bildungsdirektion für Vorarlberg haben darauf schnell reagiert und schon frühzeitig geplant. Im Frühjahr 2021 wurde aus einem Notprogramm sogar ein richtiger Hit. Tausende Schüler und viele engagierte Lehrpersonen nahmen das Angebot zur Teilnahme an den neu entwickelten Schulsport Challenges an.

Auch in diesen Wochen werden den Schulen vonseiten des Schulsportreferates wieder verschiedenste Challenges und Bewegungsimpulse mit kleinen Wettbewerben angeboten. Diese Challenges können im sicheren Umfeld an der Schule oder auch zu Hause bewältigt werden.

Neue Challenges ausgeschrieben

Der Spaß und die Freude an der Bewegung sollen dabei im Mittelpunkt stehen. Der Wettbewerbscharakter, das Messen und Vergleichen mit anderen Klassenmannschaften und die Möglichkeit, dafür belohnt zu werden, motiviert zusätzlich.

In den kommenden Wochen können alle Volksschüler im Land an einer Ballspiel Challenge teilnehmen, die Schüler der Unter- und Oberstufen erhalten die Möglichkeit zur Teilnahme an der Frisbee Challenge und für den Monat Mai ist eine Lauf Challenge für die jüngeren Schüler in Planung.

Derzeit läuft gerade die Balljonglier Challenge für die Teams der Schülerliga Fußball. Bereits abgeschlossen und ausgewertet ist die Rope Skipping Challenge für die Volksschulen. Mehr als 2000 Kinder waren aktiv dabei und von knapp 100 Klassen aus dem ganzen Ländle sind Wertungen beim Schulsportreferat in Bregenz eingegangen. Alle Teilnehmer haben bereits Anerkennungsmedaillen und die bestplatzierten Teams dazu noch Warenpreise vom Schulsportreferat erhalten.

Zwei Sieger aus dem Oberland

Die zwei Klassensieger kommen dieses Mal aus dem Oberland. Bei den 1. und 2. Klassen gewann die 2. Klasse der VS Innerbraz mit Klassenlehrerin Sabine Mangeng, bei den 3. und 4. Klassen war die 3b Klasse der VS Ludesch mit den Lehrerinnen Isabella Vonbrül und Katharina Mathis erfolgreich.

Groß war die Freude bei den siegreichen Klassenmannschaften, als die Klassenlehrerinnen tolle Gutscheinpreise (Erlebnistage im Waldseilgarten beziehungsweise in der Kletterhalle), die sie selbst aussuchen konnten, aus den Händen von VDir. Dr. Wolfgang Eichler von der Sparkasse Bludenz in Empfang nehmen durften. Unter den Gratulanten waren auch FI Mag. Conny Berchtold und Schulsportreferent Christoph Neyer von der Bildungsdirektion sowie Larissa Heiseler von der Marketingabteilung der Sparkasse Bludenz.

Die Verantwortlichen in der Bildungsdirektion freuen sich, dass das Angebot zur Teilnahme an verschiedensten Challenges in diesen nicht einfachen Zeiten von so vielen Sportlehrern und Schülern angenommen wird.

Selbstverständlich hoffen alle, dass parallel dazu im Schulbereich bald wieder der Wettkampfbetrieb, wenn auch in einer abgeänderten Form, starten kann.

Die 2. Klasse der VS Innerbraz hat die Rope Skipping Challenge in ihrer Altersgruppe gewonnen. Klassenlehrerin Sabine Mangeng nimmt den Gutschein für ihre Schüler entgegen.<span class="copyright">Bildeungsdi rektion für Vorarlberg</span>
Die 2. Klasse der VS Innerbraz hat die Rope Skipping Challenge in ihrer Altersgruppe gewonnen. Klassenlehrerin Sabine Mangeng nimmt den Gutschein für ihre Schüler entgegen.Bildeungsdi rektion für Vorarlberg