Zwei Spiele um den Meistertitel

Vorarlberg / 07.02.2022 • 16:16 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Der EC Bregenzerwald duelliert sich zweimal in dieser Woche mit dem EHC Lustenau um den Österreichischen Meistertitel.  siha
Der EC Bregenzerwald duelliert sich zweimal in dieser Woche mit dem EHC Lustenau um den Österreichischen Meistertitel. siha

Wälder Eishockeyteam fordert Mittwoch und Samstag den EHC Lustenau.

Andelsbuch, Dornbirn In der Qualifikationsrunde der Alps Hockey League musste der EC Bregenzerwald nach dem fulminanten 8:0-Heimsieg gegen Kitzbühel zuletzt zwei Niederlagen hinnehmen. Morgen, Mittwoch, geht es nun gegen den EHC Lustenau im Hinspiel der Finalserie um den Österreichischen Meistertitel.

Magere Ausbeute

Ein Punkt aus zwei Auswärtspartien – so lautete die magere Ausbeute für die Wälder nach den Auftritten bei den Red Bull Juniors und dem KAC-Futureteam. In Salzburg kam man mit 3:7 unter die Räder, wobei Waltteri Lehtonen (8./zum 1:1), Richard Schlögl (12./zum 1:2) sowie Gregor Pilgram (39./zum 3:5) die Treffer für die Schützlinge von Coach Markus Juurikkala erzielten. Zwei Tage danach hieß der Spielstand in der Klagenfurter Stadthalle nach 60 Minuten sowie der Overtime 3:3, im Penaltyschießen setzte es allerding eine weitere Niederlage. Die Tore gingen auf die Konten von Julian Metzler (9./zum 0:1), Julian Zwerger (40./zum 2:2) und Rene Tröthan (52./zum 3:3).

Die Kräfte mobilisieren

Morgen, Mittwoch 9. Februar, gilt es nun ab 19 Uhr in der Dornbirner Messeeishalle die Kräfte zu mobilisieren, um dem Favoriten vom EHC Lustenau in der ersten Finalpartie um die Österreichische Meisterschaft im Rahmen der Alps Hockey League ein Bein zu stellen. „Wir werden alles in die Waagschale werfen“, hört man aus dem Lager des EC Bregenzerwald, der in diesem Bewerb erstmals im Endspiel steht.

Das Rückspiel geht dann am kommenden Samstag um 19 Uhr in der Rheinhalle über die Bühne. Beide Begegnungen werden auf valcome.tv live übertragen. siha