Eingesendet. Vereinsnachrichten aus dem Bezirk

Vorarlberg / 08.02.2022 • 17:00 Uhr / 5 Minuten Lesezeit
Ein flottes PVÖ-Radprogramm wartet heuer auf die Senioren. Gleich mehrere Mehrtagesausflüge sind geplant.Pensionistenverband Vorarlberg
Ein flottes PVÖ-Radprogramm wartet heuer auf die Senioren. Gleich mehrere Mehrtagesausflüge sind geplant.Pensionistenverband Vorarlberg

JHV der Feuerwehr St. Anton im Montafon

Feuerwehr St, anton i. m. Dieses Jahr fand die Jahreshauptversammlung der Feuerwehr St. Anton i. M. am 22. Jänner unter besonderen Bedingungen statt, um sich an die vorgegebenen Regeln des Landesfeuerwehrverbandes zu halten.

2021 wurde unsere Feuerwehr zu insgesamt acht Einsätzen gerufen. Dabei handelte es sich hauptsäch-lich um technische Einsätze, bei denen vollgelaufene Keller ausgepumpt, Ölspuren beseitigt und Verkehrsunfälle abgewickelt wurden.

Neben den Einsätzen bildeten sich unsere Kameraden und Kameradinnen in etlichen Schulungen (im Feuerwehrausbildungszentrum in Feldkirch und online) weiter. Zudem durften wir im vergangenen Jahr einen neuen Kameraden, Hubert Peßl, in unseren Reihen herzlich willkommen heißen.

Nach der dreijährigen Periode, die mit unserem leider im April 2021 verstorbenen Kommandanten Mathias Vonderleu geendet hat, stand wieder eine Kommandantenwahl an. Sein Bruder, Stefan Vonderleu, hat sich bereit erklärt, dieses Amt zu übernehmen und wurde von der Mannschaft zu unserem neuen Kommandanten gewählt.

Stefan, wir gratulieren dir zu deinem neuen Amt und sind sicher, dass du unsere Feuerwehr in den nächsten Jahren gut führen wirst!

Aufgrund der aktuellen Infektionslage konnten wir leider noch nicht, wie im Sammelbrief angekündigt, mit der Haussammlung beginnen. Diese wird aber, sobald sich die Situation wieder entspannt hat, nachgeholt.

Vorstand von TSC bludance wiedergewählt

TSC Bludance bludenz Der TSC bludance Bludenz hat am 28. Jänner zur 20. Jahreshauptversammlung geladen. Sie war im Hotel Löwen in Bludenz trotz Corona-Beschränkungen gut besucht. Neben den Tätigkeitsberichten hat auch die Neuwahl des Vorstandes stattgefunden. Obwohl die Möglichkeiten, den geliebten Tanzsport auszuüben, sehr beschränkt waren, wurde das Beste daraus gemacht. Der Tanzsport konnte während der Pandemie nur bescheiden ausgeübt werden. Die Möglichkeiten, die sich aber boten, als die Lockdowns geendet hatten, wurden voll genutzt.

Nach der einstimmigen Beschlussfassung des Finanzberichtes fand die Neuwahl des Vorstandes statt. Der Vorstand, unter Präsident Paul Ammann, wurde einstimmig wieder­gewählt. Für die sehr gute Arbeit bedankte sich der Präsident bei allen Funktionären und für das Vertrauen. Ebenso dankte er den engagierten Übungsleitern. Die Turnierpaare des Vereines haben auf nationalen und internationalen Turnieren getanzt und sehr gut abgeschnitten. Gerade in Zeiten der Pandemie sind die Herausforderungen für die Turnierpaare sehr hoch.

Diskutiert wurde der Vorschlag des Sportwartes Karl Köstlinger, das Tanzsport-Angebot von bludance zu erweitern. Es bestehen Kontakte und Möglichkeiten zu Trainerinnen in Latein und Lindy Hop. Der Vorstand wird das in der nächsten Sitzung konkretisieren.

Mit einem großen Dank des Präsidenten für die sehr erfreuliche Förderungslage durch das Land Vorarlberg, dem BM für Sport, der Stadt Bludenz, dem ASKÖ, der Sport Austria AG und dem Landestanzsport-Verband endete die Jahreshauptversammlung.

Ein flottes PVÖ-Radprogramm 2022

Pensionistenverband Vorarlberg „Ab aufs Rad“ lautet das heurige Motto der Radgruppen im Pensionistenverband (PVÖ) Vorarlberg. Das Team um Radreferent Siegmar Böhler und Bildungsreferent Werner Nesensohn hat sich ein abwechslungsreiches Angebot aus Reisen und Touren einfallen lassen.

Nach Deutschland, in die Fränkische Schweiz, geht es vom 19. bis 22. Mai. Dort wird der Raum um die mittelfränkische Großstadt Erlangen erkundet. Vom 26. bis 29. Juni und vom 21. bis 24. August starten Radgruppen von Stockach aus, um den Untersee zu entdecken. Die Abschluss-Radreise führt vom 19. bis 23. September ins herrliche Slowenien mit Thermenaufenthalt.

Start des PVÖ-Radjahres 2022 ist der 16. Mai. Radbegeisterte treffen sich beim Bahnhof Rankweil, um dem Radweg nach Dornbirn zu folgen. Fix eingetragen werden können der 11. Juli, der 5. September und der 10. Oktober.

Vom 14. bis 16. Juni richtet der Pensionistenverband (PVÖ) Vorarlberg das Spezialmodul zur Übungsleiterausbildung „Radfahren“ in Vorarlberg aus. Die praktisch-methodische Ausbildung garantiert, dass sich die Absolventen der Ausbildung in der Gruppe sicher und umweltbewusst bewegen. Infos dazu beim PVÖ Vorarlberg unter Tel. 05574 45995 oder vorarlberg@pvoe.at.

Stefan Vonderleu wurde zum Kommandanten gewählt.feuerwehr st. anton i. m.
Stefan Vonderleu wurde zum Kommandanten gewählt.feuerwehr st. anton i. m.