Tausende Kilometer in den Beinen

Vorarlberg / 08.02.2022 • 16:29 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Egal ob auf dem Moutainbike oder dem Rennrad, Teresa Scherrer konnte schon einige Erfolge einfahren. Sportograf (2)
Egal ob auf dem Moutainbike oder dem Rennrad, Teresa Scherrer konnte schon einige Erfolge einfahren. Sportograf (2)

Wie ihr Bruder Julius ist auch Teresa Scherrer aus Übersaxen erfolgreich auf zwei Rädern unterwegs.

Übersaxen Julius Scherrer (19) aus Übersaxen hat sich auf der europäischen Bühne im Mountainbike-Radsport schon längst einen guten Namen gemacht. Doch auch seine Schwester Teresa (20) tritt seit rund vier Jahren erfolgreich in die Pedale, aber mit ganz anderen Zielen. „Bei den Rennen ist das Ergebnis für mich reine Nebensache. Die Events motivieren mich zu trainieren, und der Spaßfaktor steht immer im Vordergrund. Ich nehme nicht teil, um zu gewinnen, sondern um mich selber stets zu verbessern. Das beste Gefühl erfolgt mit der Zieldurchfahrt“, so Teresa Scherrer. Mit ihren Leistungen zählt die Kindergartenpädagogin vom Bike Works Race Team Feldkirch im kleinen aktiven Frauen-Radsport auf Landesebene zu den Besten.

Fokus auf Radmarathons

Die junge Sportlerin aus dem Oberland bestreitet neben den Mountainbike-Rennen seit Kurzem auch Radmarathons. Im Vorjahr wurde sie bei der Premiere im Imster Radmarathon sensationell Vierte. „Ich werde künftig noch viel mehr bei Marathons die Ländle-Farben vertreten.“ Das wohl größte sportliche Highlight in der noch jungen Karriere war der Sieg im MTB-Montafon-Marathon.Speziell auf diese Disziplin will Scherrer sich vermehrt konzentrieren. In einer Testphase radelte die 20-Jährige in nur zwei Tagen mit dem Rennrad an den Lago Maggiore.

Leidenschaft weitergeben

Die Vorbereitungen für diese Saison ist schon voll im Gang. Den letzten Feinschliff dafür holt sich die Übersaxnerin in einem einwöchigen Trainingslager in Mallorca. Neben ihrer aktiven Laufbahn wird sie ab März auch mit einer Ausbildung zur Übungsleiterin im Radsport beginnen. „Ich möchte meinen Verein in Zukunft als Übungsleiterin unterstützen und helfen, auch den Nachwuchs für den Radsport zu begeistern“, erklärt Teresa Scherrer. Ein Fixpunkt im Terminkalender ist zudem die wöchentliche MTB-Ausfahrt mit dem Bike Works Race Team. Doch auch abseits des Radsports ist Scherrer in ihrer Freizeit gerne aktiv unterwegs, und so zählen auch lange Skitouren oder Wandern zu ihren Hobbys. VN-TK

Scherrer: „Ich nehme nicht teil, um zu gewinnen, sondern um mich selber stets zu verbessern.“
Scherrer: „Ich nehme nicht teil, um zu gewinnen, sondern um mich selber stets zu verbessern.“